03.03.11 06:08 Uhr
 2.786
 

Das Rätsel des verlängerten Sonnenminimums ist offenbar gelöst

Derzeit tritt die Sonne nach einem ungewöhnlich langen Minimum wieder in eine Phase erhöhter Aktivität ein. Die Ursache für das ausgedehnte Aktivitätsminimum war bislang jedoch unklar. Ein Team um Dibyendu Nandy vom Indian Institute of Science Education and Research in Kalkutta glaubt, das Rätsel gelöst zu haben.

Mittels Computersimulationen analysierte das Team 210 Aktivitätszyklen über einen Zeitraum von etwa 2.000 Jahren. Die Aufmerksamkeit der Wissenschaftler lag dabei besonders auf den Minima der Aktivitätszyklen und wie selbige von den komplexen Plasmaströmen im Inneren der Sonne beeinflusst werden.

Demnach entsteht das verlängerte Sonnenminimum, wenn in der ersten Zyklushälfte schnellere Plasmaströmungen auftreten, welche in der zweiten Zyklushälfte von langsameren Strömungen abgelöst werden. Die Ergebnisse sollen dabei helfen, Minima und Maxima der Sonnenaktivität langfristig besser vorauszusagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Rätsel, Sonnenaktivität, Sonnenminimum
Quelle: www.astropage.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heimischer Feuersalamander von tödlicher Pilzerkrankung bedroht
Müllproblem-Lösung? Forscherin entdeckt aus Zufall eine Raupe, die Plastik frisst
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2011 06:08 Uhr von alphanova
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Das klingt zwar sehr positiv (ist es auch), aber trotzdem kratzen die Wissenschaftler damit gerade mal an der Oberfläche, was das Verständnis der hochdynamischen Prozesse auf der Sonne betrifft. Dieses Modell wird bei der Vorhersage des Sonnenzyklus helfen, aber eine konkrete Voraussage für das Auftreten eines Minimums ist nach Angaben der Forscher damit noch nicht möglich.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischers Instagram verärgert Fans
Bildnis von Altkanzler Helmut Schmidt ab 2018 auf einer Zwei-Euro-Münze
Berlin: Buhrufe gegen Ivanka Trump?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?