02.03.11 20:49 Uhr
 2.556
 

Gelsenkirchen: Mann schützt Frau in Straßenbahn - schwer verletzt

Weil er eine Frau in einer Gelsenkirchener Straßenbahn beschützen wollte, wurde ein 46 Jahre alter Mann schwer verletzt. Zuvor beleidigte ein 18-Jähriger eine Frau in der Bahn.

Ein 46-jähriger Gelsenkirchener mischte sich ein und stellte sich schützend vor die Frau. Nachdem der junge Mann und der Gelsenkirchener die Straßenbahn verlassen hatten, lauerte der Täter dem Mann auf und verprügelte ihn.

Das Opfer erlitt bei dem Überfall schwere Kopfverletzungen und einen Beinbruch. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Angreifer wurde von der Polizei festgenommen. Die Beamten fanden bei dem 18-Jährigen Tütchen mit 19,2 Gramm Marihuana.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Frau, Verletzung, Straßenbahn, Gelsenkirchen
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2011 21:00 Uhr von syndikatM
 
+3 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.03.2011 21:05 Uhr von Sopha
 
+42 | -1
 
ANZEIGEN
weil man Zivilcourage hat? Wenn man als 18-jähriger jmd verprügelt sieht man das dem schon vorher an. Und warum sollte man warten bis die Frau eins auf die Stauze kriegt anstatt schonmal vorher klar zumachen das es nicht geht! Das man danach verprügelt wird kann man nicht wissen, und je nach Tatzeit hätte ich auch Hilfe von anderen erwartet.

Klasse Aktion von dem Mann.
Kommentar ansehen
02.03.2011 21:23 Uhr von Klassenfeind
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hoffe inständig: das der Typ so schnell nicht mehr frei kommt.
Leider sind unsere Gefängniss nicht so, das solche Typen davor Angst haben müssten, aber egal, Hauptsache die Pol. hat ihn festgenommen...allerdings glaube ich nicht, das der Verletzte irgendwas davon hat..weder Schmerzensgeld noch Schadensersatz, kann man nur hoffen, das sein Arbeitgeber ihn nicht auch noch entlässt ...
Kommentar ansehen
02.03.2011 21:49 Uhr von Klassenfeind
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Tja für mich Unverständlich ! Darf er jetzt weiter Leute krankenhausreif prügeln...die Adresse von ihm hat die Pol. ja...

*Kopfschüttel*
Kommentar ansehen
02.03.2011 22:19 Uhr von GSM136
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
gsm136: in Deutschland hat man immer 2 Möglichkeiten:

entweder helfen und vielleicht tot, oder nicht helfen, in den Knast.
Kommentar ansehen
02.03.2011 22:54 Uhr von Kommentarschreiber
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Einfach bloß: Respekt an den Mann, heutzutage muss man schon sehr auf sich aufpassen, wenn man Zivilcourage zeigt.

Ich hoffe er übersteht es ohne Probleme, etwas anderes wäre nicht fair für das, was er getan hat.

Es sollte mehr Menschen von dieser Sorte geben, und echt Scheiße, dass ihm niemand geholfen hat.

[ nachträglich editiert von Kommentarschreiber ]
Kommentar ansehen
02.03.2011 23:36 Uhr von FrankusMankus
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
"Die Beamten fanden bei dem 18-Jährigen Tütchen mit 19,2 Gramm Marihuana. " Was hat das mit der Tat zutun?
Kommentar ansehen
03.03.2011 14:22 Uhr von Minka51
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sich von einem halbwüchsigen Kiffer der auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist verprügeln zu lassen, das ist doch der eigentliche Skandal!

Wenn man schon mit solchen Schwuchteln nicht fertig wird, sollte man sich nicht selbst einmischen. Die Polizei rufen, oder den Busfahrer informieren, daß jemand pöbelt und Hilfe beim Aussteigen braucht... aber nein, lieber den dicken Harry markieren. Das Ergebnis sieht man hier mal wieder.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?