02.03.11 15:18 Uhr
 8.723
 

Empörung: Japanische Band tritt bei MTV in Nazi-ähnlichen Uniformen auf

Die japanische Band "Kishidan" kleidet sich gerne in diversen Fantasie-Uniformen, doch die Kleidung bei einem Auftritt bei dem Sender "MTV Japan" empörte das "Simon Wiesenthal Center" zutiefst.

Die Uniformen der Band erinnerten stark an SS-Kleidung, sie hatten eiserne Kreuze, Totenköpfe oder Adler angebracht. Rabbi Abraham Cooper beschwerte sich, dass man in Japan viel zu lax mit dem Nazi-Regime umgehen würde.

Aber MTV sollte es besser wissen, solche Uniformen würden "in keinem zivilisierten Land außerhalb Japans geduldet werden". MTV und die Plattenfirma der Band, Sony, entschuldigten sich inzwischen für den Vorfall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: TV, Nazi, Band, MTV, Empörung, Uniform
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2011 15:34 Uhr von Darrkinc
 
+31 | -2
 
ANZEIGEN
also ist england: ,laut des rabbis, kein zivilisiertes land. siehe prinz harry ^^
Kommentar ansehen
02.03.2011 15:51 Uhr von RitterFips
 
+35 | -1
 
ANZEIGEN
haben ss mitglieder damals auch so dämliche frisuren getragen?

Ich sehe bei näherem betrachen außerdem nur geringfüge ähnlichkeiten zwischen ss uniform deren outfit. Es erinnert mich eher mehr an einen Manga
Kommentar ansehen
02.03.2011 15:53 Uhr von Alice_undergrounD
 
+22 | -6
 
ANZEIGEN
lol: mtv sempfängt doch eh keiner mehr seits pay tv is xD
Kommentar ansehen
02.03.2011 15:58 Uhr von gugge01
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist jetzt peinlich! Aber wen der gute Rabbi das jetzt nicht extra erwähnt hätte wäre mir eine Ähnlichkeit nicht aufgefallen!
Ich hätte das eher für in Asien überall vorkommende Schüleruniformen gehalten.

Aber so kann man sich täuschen!
Kommentar ansehen
02.03.2011 16:05 Uhr von cheetah181
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.03.2011 16:14 Uhr von One of three
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
lol: Mit diesen Klamotten sind die schon 2008 in einem Video aufgetreten ...
Der Vergleich ist mehr als lächerlich, wie so manches aus der Richtung.

http://www.youtube.com/...

Ist übrigends nette Mucke.
Kommentar ansehen
02.03.2011 16:16 Uhr von TrangleC
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Den Japanern wird sowas sowieso seeeehr weit am Allerwertesten vorbeigehen was irgendein Rabbi irgendwo dazu zu sagen hat. Die lassen sich ja nichtmal wegen ihrem eigenen Massenmord an den Chinesen graue Haare wachsen, um Juden und Holocaust scheren die sich absolut nicht.

Und nicht nur die Japaner, sondern für alle Asiaten ist das alles wie langweilige Nachrichten von einem anderen Planeten.

Ich hab mal ein längeres Praktikum in China gemacht. Da habe ich mit einem jungen englischen Ingenieur rumgehangen der für eine deutsche Firma dort ein Projekt betraut hat. Der hatte eine chinesische Freundin die die Angewohnheit hatte englische Lieder zu singen und einzelne Worte durch chinesische zu ersetzen die ähnlich klangen aber den Sinn der Texte verändert haben.

Ein mal haben die beiden mich in der Lobby meines Hotels abgeholt und dort stand gerade eine Gruppe orthodoxer Juden herum. Volles Programm mit schwarzen Hüten und Ringel-Zöpfen an den Schlefen.

Als ich gerade aus dem Aufzug stieg fängt das Mädchen plötzlich laut und für alle hörbar an zu singen:
"Hey Ju, don´t be afraid!
Take a big knive and make a stew out of you!"
(Beatles song "Hey Jude")
Ju heist Schwein auf Mandarin und wird ausgesprochen wie das englische Wort für Jude "Jew".

Alle Köpfe in der Lobby, erstrecht die der Juden haben sich in ihre Richtung gedreht. Mein englischer Freund konnte sich das Lachen kaum verkneifen und wir haben uns beeilt aus der Lobby zu verschwinden.
Kommentar ansehen
02.03.2011 16:20 Uhr von Montrey
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
MTV muss daraus: ein Skandal machen , irgendwie müssen die ja Werbung machen für ihre pay-tv scheisse sonst gibts eine steile Karriere nach unten !
Kommentar ansehen
02.03.2011 16:57 Uhr von dommen
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Ich verachte die nationalsozialistische Ideologie: und all ihre Anhänger. Jene damals als auch die von heute; führende Köpfe wie das gemeine Fussvolk. Und an der ganzen Geschichte gibt es absolut nichts zu entschuldigen oder zu beschönigen. In welcher Hinsicht auch immer. Aber: Diese verdammten SS-Ledermäntel haben einfach Style!
Kommentar ansehen
02.03.2011 17:12 Uhr von Götterspötter
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Nazi-ähnlich ????? Da ist ja jede Gardeuniform zu Fasching ... nazi-ähnlicher :)

Ausserdem ?? wo ist das Problem ??

Ein "Nazi" ist man nicht nur weil man eine bestimmte "Uniform" trägt - Das sollten die Menschen ..... und ganz besonders die Juden ..... endlich mal lernen.

Es gibt auch genug "Faschisten" in Israel .... darüber beschwert sich die Welt aber nicht !
Kommentar ansehen
02.03.2011 17:59 Uhr von Vargavinter
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
oh n0ez: omfg "Simon Wiesenthal Center"...ich bin auch zutiefst betroffen -.- Die Band hat halt den klassischen "Bosozoku-Stil" übernommen, welcher häufig bei japanischen Motorrad/Jugendbanden zu sehen ist. Riesentolle a la Rocker/Greasern, Uniform und dazu die Motorräder den japanischen Kamikaze Fliegern nachempfunden, oft sogar mit einigen Swastikas beschmückt und bemalt...und nein, ich glaube sie sind weder Antisemiten, noch haben die wenigsten von denen überhaupt was mit Politik am Hut, sondern wollen martialisch und gefährlich aussehend auftreten, wie die meisten Halbstarken, egal welcher Herkunft. Japan ist mit europäischen Arschleckernationen eben nicht vergleichbar, die scheren sich nun mal nen Dreck um Political Correctness. Und nun schauen wir einmal alle betroffen in die Runde...

[ nachträglich editiert von Vargavinter ]
Kommentar ansehen
02.03.2011 18:27 Uhr von Baran
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube: dieses rbbiate hat ein bisschen zuviel halozinugene gefressen. Wenn das nazi unformen sein sollen ´;D


Neneneenenein japan hör eh niemand auf solch jammersäck-
Kommentar ansehen
02.03.2011 18:44 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wieder mal falsche moralvorstellungen so weit das auge blickt und die da von irgendwelchen leuten an den tag gelegt werden. es gibt musikrichtungen, wo diverse bands auch schon in ss-ähnliche uniformen geschlüpft sind, die sogar bis auf die entsprechenden symbole exakt so aussahen. und solche bands verwenden sogar zum teil ausschnitte aus hitler-reden in ihren liedern. das sind zum teil sogar bands aus deutschland. und NEIN, ich rede nicht von rechtsextremen bands! nur treten diese bands nicht bei so einem schweine-kommerzsender wie mtv auf.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
02.03.2011 19:25 Uhr von Titulowski
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Leider haben die Japaner es nie geschafft,sich vernünftig mit ihrer eigenen düsteren Geschichte auseinander zu setzen. Die meisten jungen Japaner wissen fast nichts vom 2. WK.
Schon ulkig, dass sie deutsche Uniformen benutzen und nicht welche, vom imperialistischen Japan zu jener Zeit.
Kommentar ansehen
02.03.2011 19:51 Uhr von TrangleC
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Titulowski: Es hat nicht nur was mit Geschichtsläugnung zu tun, sondern auch einfach mit der unterschiedlichen Sichtweise auf das Konzept der Schuld die in asiatischen Kulturen vorherrscht.

Bei den Asiaten gibt es praktisch keine allumfassende Schuld irgendeinem allmächtigen Gott gegenüber wie bei uns.
Das einzige Problem ist die Ahnen zu entehren.
Vom Kaiser oder den Vorgesetzten befohlener Massenmord ist keine Schande die die Ahnen entehrt, einen Befehl zu verweigern schon.

Und wenn es darum geht wie die folgenden Generationen die Taten ihrer Eltern und Großeltern bewertet, wird es noch problematischer.

Wie soll jemand der glaubt dass nur die eigenen Ahnen oder die eigenen Vorgesetzten rechtmäßige Richter über die Taten ihrer Nachkommen und Untergebenen sind etwas das die eigenen Großeltern im Auftrag des Kaisers getan haben als Verbrechen sehen?

Das Konzept dass ein Individuum oder ein ganzes Volk irgendeine universell geltende Schuld auf sich geladen haben nur weil das irgendwelche Fremden und die ehemaligen Feinde behaupten, geht einfach nicht zusammen mit der asiatischen Kultur, Religion und Denkweise.


Die Idee dass die eigenen Großeltern die im Namen des Kaisers gehandelt haben ein Verbrechen begangen haben ist für Japaner genau so unvorstellbar wie für einen gläubigen Christen, Juden oder Moslem die Idee dass Gott höchstpersönlich ein Verbrechen begehen könnte.

[ nachträglich editiert von TrangleC ]
Kommentar ansehen
02.03.2011 23:21 Uhr von U.R.Wankers
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
mit der Tolle als Nazi? geht das?

"Außerdem hatten die SS Offiziere damals sehr hübsche und stylische Uniformen. "

Der Völkermord, die ethnische Säuberungen und die Entfernung von allen Andersdenkenden war vielleicht nicht ganz so "stylish".

Adolf war übrigens der erste Emo: http://tinyurl.com/...
Kommentar ansehen
03.03.2011 01:40 Uhr von Floppy77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Für Fantasieuniformen haben die: Japaner echt nen Tick. Und wer wie das S. W. Center überall auf der Welt tagtäglich nur nach Dingen sucht auf die sie Anstoss nehmen können, wird auch immer wieder was finden.

Das ist genauso wie die Leute die Jesus oder Elvis in Kartoffeln wieder erkennen.
Kommentar ansehen
03.03.2011 03:23 Uhr von fruchteis
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Erst mal sehen die Uniformen auf dem Bild nicht im Entferntesten den SS-Uniformen ähnlich (wer erzählt denn solchen Blödsinn?), und das Swastika ist in Asien ein Sonnensymbol und hat dort nicht das Geringste mit dem Nazisymbol gemein. Es ziert in Korea und Japan viele Häuser, und keiner würde sich darüber beschweren. Und die Tollen, die die drauf haben, erinnern mich eher an eine finnische Rockband.

@U.R.Wankers:
Nicht dass ich falsch verstanden werde - ich hab natürlich nix mit der SS oder mit Adolfs Zeiten am Hut, aber ich finde, dass das Simon-Wiesenthal-Centre hier bissel überzogen reagiert hat. Aber die sind ja sogar dafür, dass keine durchgestrichenen Hakenkreuze auf Aufklebern der Antifa gezeigt werden dürfen.

[ nachträglich editiert von fruchteis ]
Kommentar ansehen
03.03.2011 09:32 Uhr von Vasto-Lorde
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Viel Wirbel um nichts..

Und die Japaner interessiert son gebrabbel eh nicht. ;)
Kommentar ansehen
03.03.2011 10:04 Uhr von sicness66
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Alle Jahre wieder: Slipknot wurde 2002 auch als Nazi-Band beschimpft.

http://news.bbc.co.uk/...


Diese Schizophrenie einiger Rabbis sollte einem eher Gedanken machen...
Kommentar ansehen
03.03.2011 10:18 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist sehr schwach: wenn man sich mal die Uniformen nebeneinander ansieht merkt man, dass bist auf den roten Stofffetzen den der Japaner trägt auch sonst nichts wirklich ähnlich ist.

PR Aktion
Kommentar ansehen
03.03.2011 11:21 Uhr von upupup
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
naja: ss uniformen, bzw allgemein wehrmachtsuniformen sahen eigentlich ganz gut aus :D
Kommentar ansehen
03.03.2011 13:22 Uhr von Zerberus76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
merkwürdig: Haben die NS Truppen echt rote und blaue Accessoires an ihren Uniformen getragen? oder geht es nur um Uni formen im allg. dann würden ja viele in Frage kommen...
Kommentar ansehen
07.03.2011 09:45 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ihr habt die falschen bilder: es waren tatsächlich fast 1:1 ss uniformen...
http://www.japanprobe.com/...
Kommentar ansehen
07.03.2011 09:50 Uhr von Zerberus76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falsches Bild: Ja auf diesem Link ist es deutlich.
dann ist das Bild von SN, bzw deren Quelle mal wieder fürn Ar...

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?