02.03.11 13:57 Uhr
 1.208
 

Wegen einer Behördenpanne verlieren 100 Menschen zugesagte Stellen beim Jobcenter

Ausgerechnet beim Jobcenter selber haben 100 Menschen ihre zugesagte Stellen verloren. Für diese Stellen hatten sie teilweise sogar ihre vorherige Arbeit gekündigt, nun müssen sie sich selbst arbeitslos melden.

Die Stellen können wohl doch nicht finanziert werden. Die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD, Burgunde Grosse, gibt zu: "Das ist eine Katastrophe."

Die Jobcenter sagten jedoch, dass keiner der Menschen eine Sperre beim Arbeitslosengeld erhalten werde. Viele hatten Angst, dies könne geschehen, weil sie ihre bisherige Stelle gekündigt hatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Panne, Jobcenter, Arbeitsagentur, Agentur für Arbeit
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2011 15:09 Uhr von Duncan76
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
und nu frage ich mich, was schlimmer ist:

- ein CDU´ler, der bei SEINER Doktorarbeit abgekupfert und Fußnoten vergessen hat...
- oder ein SPD´ler, der ANDEREN Leuten den Job gekostet und womöglich damit Existenzen gefährdet..

Ich fordere den Verantwortlichen auf, sofort zurückzutreten!

Die Menschenjagd auf Herrn Von und Zu ist erfolgreich beendet, auf zur Nächsten!
Kommentar ansehen
02.03.2011 15:43 Uhr von vmaxxer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
zugesagt: Tja, dann werden die Jobcenter wohl zumindest um eine Entschädigung nicht herumkommen (hoffe ich).
Kommentar ansehen
02.03.2011 16:58 Uhr von CoffeMaker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Na das wird die Leute wohl sehr freuen das sie keine Sperre fürs Arbeitslosengeld bekommen wenn sie ihren alten Job nicht mehr wieder bekommen und keinen neuen Job finden.

Jobwechsel entpuppen sich immer mehr zu Roulette, entweder gewinnst du alles oder dju verlierst alles....
Kommentar ansehen
08.03.2011 14:37 Uhr von Elias_K
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Duncan76: Wo bitte steht, dass "der SPD´ler" für den Fehler der AA verantwortlich ist?

Er hat es als Katastrophe bezeichnet und dem ist ja wohl auch so.

Ich verstehe aber, dass ein Guttenberg-Fan jeden erdenklichen Strohalm ergreift um die Peinlichkeiten des Freiherrn zu relativieren... ;-)

Die Verantwortung liegt hier bei der AA.
Dort sind notwendige Entscheidungen nicht getroffen worden.

Quelle lesen hilft manchmal.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?