02.03.11 11:20 Uhr
 1.122
 

Mobiles Surfen wird noch schneller: Neue Surfsticks erreichen bis zu 42 Mbit/s

Viele Anbieter stellen fürs mobile Surfen bereits bis zu 21,6 MBit/s im Downstream und bis zu 5,76 MBit/s im Upstream in ihren Netzen zur Verfügung: Aber es fehlen vielerorts die Surfsticks, die in der Lage sind, diese Geschwindigkeit auch zu erreichen.

Mit neuen Surfsticks, die im Laufe dieses Jahres auf den Markt kommen sollen, soll dies bald kein Problem mehr sein. Statt 21,6 Mbit/s sollen mit dem passenden Stick dann sogar bis zu 42 Mbit/s möglich sein.

Vorreiter ist die Telekom, die diese Sticks bald anbieten wird und ihr Netz entsprechend ausbauen will, um flächendeckend eine Nutzung der 42 Mbit/s zu ermöglichen. Mit einem stolzen Preis von immerhin 75 Euro pro Monat bleibt das Angebot vorerst aber nur auf Geschäftskunden gemünzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: redak77
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Telekom, Tarif, Surfen, Surfstick
Quelle: www.daten-tarife-vergleich.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2011 13:34 Uhr von Omega-Red
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wozu? Geldschneiderei! Wozu brauch ich bei 3 GB Traffic im Monat einen Stick mit 42MBits. Sicher gibt es auch Tarife bis 20GB(Das oben genannte für 75Eur) aber selbst um die auszuschöpfen reichen 3MBit vollkommen aus.

[ nachträglich editiert von Omega-Red ]
Kommentar ansehen
02.03.2011 15:12 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nichmal wozu? Cool! Dann ich mein Volumen schon in wenigen Sekunden alle und nicht erst nach drei Minuten.
Aber denkt nciht das der Download komplett ist,
der bricht nämlich durch diese verkac*te Instabilität gerne mal ab...
Den Traffic bekomm i aber nicht zurück...

Vielleicht liegt das aber alles nur an meiner Hardware... ^^

Mein Tipp für UMTS-Surfer:
AdBlock und FlashBlock
Kommentar ansehen
02.03.2011 15:47 Uhr von Omega-Red
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Leeson: Liegt nicht an Deiner Hardware! Dieses Problem habe ich auch. Zu meinem Ärger noch dazu meistens erst bei den letzten Megabytes des Downloads. Ich hab mir schon überlegt ob da System dahinter steckt.
Kommentar ansehen
02.03.2011 16:13 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: Das kann sein, aber wenn man sucht, findet mal meist irgendwas ;)

Ich hatte anfangs einen UMTS-Vertrag, mal ging es mal nicht.
Teilweise hatte ich über Tage keinen Seitenaufbau, weswegen die mich dann auch aus dem Vertrag gelassen hatte.
Ohh Wunder !!!
Mit PrePaid ging es anfangs aber irgendwann kamen die Abbrüche, bzw. die Verbindung wurde gekappt...

Ob E oder V, egal
Kommentar ansehen
02.03.2011 16:30 Uhr von tobe2006
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
SCHWACHSINN°°°!!!! NIEMAND erreicht doch auch nur annährend das wasser verspricht!!!!! ich könnte momentan "theoretisch" 7,2mbit erreichen..das maximale was ich (in ner gut ausgebauten stadt" egal ob münchen berlin oder lautern) war bisher "nur" 6mbit!!!! was bringts also wennse hier die mbit zahl hochjagen wenn man doch eh netmehr erreicht??? vorallem gibt grad in dörfern immernoch nur EDGE! lachhaft der rotz!
Kommentar ansehen
02.03.2011 17:24 Uhr von svenna80
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Umts-Betrüger: Genau wie mein Vorposter sagt: Man erreicht nicht annähernd die verprochenen Datengeschwindigkeiten!
An manchen Tagen brauchen die Seiten, bis sie aufgebaut sind, ganze 2Minuten.
Zahlen tue ich bei O2 natürlich für eine Downloadgeschwindigkeit von 7,2Mbit. Bekommen tue ich allerdings Modemspeed!
Kommentar ansehen
02.03.2011 18:12 Uhr von Rick-Dangerous
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube: einige Kommentatoren haben das mit den "Geschäftskunden" überlesen.

Es gibt nun mal viele Berater, die sind viel unterwegs und Recherchieren im ICE oder Hotel und schicken sich gegenseiteig irgendwelche ellenlangen PP-Präsentationen zu.

Da macht Schnelligkeit Sinn.

Und man kann sich kaum vorstellen, wie wurscht z.B. KPMG oder sonstwem 75 Euro im Monat sind, wenn dafür das Projekt schneller oder besser abgeschlossen wird.
Kommentar ansehen
02.03.2011 19:56 Uhr von monky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mobiles Surfen: die Telekom soll nicht solch einen Schwachsinn reden, sie ist bis dato nicht mal im Stande eine einigermaßen gute mobile Verbindung und Bandbreite sicherzustellen. Versucht man auf Autobahnen kurz mal ins Netz zu gehen, ist man sehr gut beraten, den Tachograf gleich auf Ruhepause umzuschalten, bis eine Verbindung zustande kommt, haben andere Kollegen meist schon den zweiten Kaffee hinter sich. Das gleiche gilt auch für die Handytelefonie, da gibt es noch Gebiete, diese wären ein idealer Urlaubsort für gestresste Telecom Manager, den da funktioniert nicht mal das Handy und da palavern die von 42 MB/S wieviel Schwachsinn wollen die Armleuchter den Otto Normalbürger noch verzapfen, die sollten mal einen Flächendeckenden Breitbandausbau zuwege bringen, nicht mal das haben sie bis heute geschafft diese Diletanten

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?