02.03.11 08:13 Uhr
 762
 

USA: Konservativer Pfarrer wurde verhaftet, als er vor Kindern masturbierte

Ein bekannter Pfarrer aus New Orleans, der vor allem durch seine konservativen Ansichten und seine öffentlichen Proteste gegen Schwule bekannt geworden ist, wurde am Freitag verhaftet, als er in einem Park vor einem Kinderspielplatz masturbiert hat.

Zwei Frauen haben die Polizei alarmiert, als sie den 53-jährigen Grant S. im Fahrersitz seines Lkw, der neben einem Karussell und einem Kinderspielplatz geparkt war, mit der herunter gelassenen Hose gesehen haben.

Die beiden Frauen haben ihre Kinder in Sicherheit gebracht. Als die Polizei eintraf, hat der Pfarrer alle Vorwürfe abgestritten: Er musste lediglich urinieren und haben dafür eine Wasserflasche benutzt. Er wurde verhaftet und zwei Tage später auf Kaution frei gelassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Pfarrer, Masturbation, Selbstbefriedigung, New Orleans
Quelle: www.christiancentury.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2011 08:58 Uhr von Klecks13
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Alles klar: ich parke auch immer an Spielplätzen, wenn ich pissen muss. *vogelzeig*
Kommentar ansehen
02.03.2011 09:28 Uhr von wordbux
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Zwei Frauen: "als sie den 53-jährigen Grant S. im Fahrersitz seines Lkw, ..., mit der herunter gelassenen Hose gesehen haben."

Haben die die Fahrertür geöffnet oder wie konnten die das sehen ??
Kommentar ansehen
02.03.2011 09:53 Uhr von Klecks13
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ wordbux: LKW ist falsch übersetzt; Originaltext aus der Quelle:
"two women reported seeing him masturbating in the driver´s seat of his van"

Hätte mich auch gewundert, wenn ein Pfarre in seiner Freizeit LKW fahren würde. ;-)

[ nachträglich editiert von Klecks13 ]
Kommentar ansehen
02.03.2011 10:04 Uhr von Thomas-27
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Flasche: Da der Mann auf frischer Tat ertappt wurde, wird sich die Flasche mit dem Urin ja noch finden lassen.
Bisher habe ich darüber nichts gelesen. Genau aus diesem Grund erspare ich mir jeden weiteren Kommentar.
Kommentar ansehen
02.03.2011 11:34 Uhr von sesh
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Au kacke, das ist ja sooooo typisch: Wahrscheinlich steht er auf kleine Jungs, und macht persönlich Schwule dafür verantwortlich. Mindestens die Hälfte der Pfarrer haben nen ganz gewaltigen Hau.
Kommentar ansehen
05.03.2011 17:31 Uhr von Ahmed91
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist sinn dieser shortnews: Kinderschändertum anzuklagen

Oder Pfarrer mit "konservatiben" Ansichten zu diffamieren.

Das in katholischen Kinderheimen / Knabeninternaten es wiederholt zu missbrauchsfällen kam ist klar-aber genauso auch in protestatischen und STAATLICHEN Anstallten. Solche totalitäre Instutionen bergen immer die Gefahr für den Missbrauch Schutzbefohlener.

Schwule sind übrigens überproportional häufig KInderschänder als Nicht -Schwule.
Obwohl die meisten Kinderschänder Männer sind, sind ihre Opfer von ankerkanntem sexuellen Missbrauch zu 40% Jungen.
Fast 40% der Kinderschänder sind somit homo-pädosexuell.

aber doch kein Grund Schwule als Kinderschänder zu pauschalisieren genausowenig wie pfarrer zu solchen abzustempeln.


In dieser News geht es ganz klar nicht um die Information sondern nur um Hetzte gegen christliche Konservative.
Kommentar ansehen
19.04.2011 14:00 Uhr von exekutive
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wie muss man eigentlich: gestrickt sein..

..das man extra zum masturbieren z.b. zu einem spielplatz fährt... (und sich dann auch noch erwischen lässt..)

und dann auch noch als pastor...

synapsen wohl falsch verdrahtet oder so Oo
Kommentar ansehen
23.08.2011 12:24 Uhr von DEMOSH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Scheinheilig. Wird aber nicht verurteilt.
Ratzinger,der Schutzpatron der Missbrauchpfarrer hält die
Hand über ihn.
Schon nach dem 99 isten Handwechsel ist alles verjährt.

[ nachträglich editiert von DEMOSH ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?