02.03.11 08:03 Uhr
 977
 

Neuer Bernsteinfund zeigt urzeitliche Milben bei der Paarung

Die Paläontologen Pavel Klimov (University of Michigan) und Ekaterina Sidorchuk (Rus. Akademie der Wissenschaften) haben aus einem Stück Bernstein neue Erkenntnisse über das Paarungsverhalten von Milben gewonnen. Der Fund zeigt zwei 40 Millionen Jahre alte Milben, die während der Paarung konserviert wurden.

Sie gehören der ausgestorbenen Art Glaesacarus rhombeus an, die offenbar ein sehr ungewöhnliches Paarungsverhalten ausübten: Bei dieser Spezies hatte das Weibchen die Kontrolle über die Paarung. Viele heutige Milbenarten zeichnen sich dagegen durch die kompromisslose Dominanz der männlichen Tiere aus.

Statt möglichst viele Paarungen in kurzer Zeit zuzulassen, setzte die Evolution bei dieser urzeitlichen Milbenart auf die Entscheidungskraft des Weibchens, schwache Männchen auszuselektieren. Hatte es ein starkes Männchen ausgewählt, begann das Paarungsritual, das diese beiden Exemplare jedoch nicht überlebten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Forscher, Natur, Paarung, Bernstein, Milbe
Quelle: www.astropage.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2011 08:03 Uhr von alphanova
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Tiere, die in Bernstein konserviert wurden, sind immer ein Glücksgriff für Paläontologen, quasi ein richtiger Blick in die Vergangenheit, nicht auf leblose Knochen. Weil die Insekten, Spinnen usw praktisch perfekt konserviert werden, lassen sich neue Erkenntnisse über ihre Verhaltensweisen ziehen, die aus Versteinerungen so kaum möglich wären.
Kommentar ansehen
02.03.2011 10:07 Uhr von Vat69
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Tja wie gut das mittlerweile die Männchen die Enteidungsgewalt haben sonst würde die heutige Tierwelt auch noch aussterben :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?