02.03.11 07:52 Uhr
 638
 

Graffiti-Künstler Banksy befreit zwei russische Kollegen aus dem Gefängnis

Der britische Graffiti-Künstler Banksy hat vielleicht am Sonntag keinen Oscar gewonnen, dafür gelang ihm ein anderer Sieg: Ein Richter im russischem St.Petersburg akzeptierte eine von Banksy in bar bezahlte Kaution in Höhe von ca. 10.000 US-Dollar und entließ zwei russische Künstler aus dem Gefängnis.

Dabei handelt es sich um Mitglieder der anarchistischen Künstlergruppe "Volna", die seit mehreren Wochen im Gefängnis saßen, nachdem sie Ende des vergangenen Jahres nach einer Kunstaktion von der Polizei verhaftet und Berichten zufolge verprügelt wurden.

Leonid Nikolaev und Oleg Vorotnikov werden sich trotzdem vor Gericht verantworten müssen, vorerst bleiben sie aber auf freiem Fuß. Banksy hat wohl von den Beiden im Fernsehen gehört und hat gleich versucht die Kaution zu zahlen, was aber der Richter zuvor ablehnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Künstler, Graffiti, Kaution, Banksy
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurowings-Pilot weigert sich aus politischen Grünen, in Türkei zu fliegen
Sächsisches Heimatort gespalten über gefundene 16-Jährige bei IS in Irak
Britin infiziert sich bei Sex-Spiel und stirbt an fleischfressender Infektion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2011 09:37 Uhr von Seridur
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
super aktion: hoffe die beiden machen weiter druck gegen das staatsregime

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla verzichtet nun komplett auf Sitze aus tierischem Leder
Berlin: Gut gehendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden
Eurowings-Pilot weigert sich aus politischen Grünen, in Türkei zu fliegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?