01.03.11 21:05 Uhr
 722
 

Rückenschmerzen signalisieren Osteoporose

Dumpfe Rückenschmerzen sind die ersten Anzeichen einer möglichen Osteoporose, sagt Klaus König vom Berufsverband der Frauenärzte in München.

Bei fortgeschrittener Krankheit machen sich starke, punktuelle Schmerzen bemerkbar. Zudem kann sich die Körperhaltung verändern oder die Körpergroße abnehmen.

Risikofaktoren sind unter anderem Vitamin D-Mangel, Östrogenmangel oder die Einnahme von Kortison über einen langen Zeitraum.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: oPoSpi
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schmerz, Rücken, Rückenschmerzen, Osteoporose
Quelle: www.nwzonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Stadtservice überprüft auf Partys Drogen auf Inhaltsstoffe
Pakistan: Mädchen geboren, das Herz außerhalb des Körpers trägt
Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2011 21:31 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Möglicherweise..Eventuell Rückenschmerzen können auch von einem defekten Rückenwirbel kommen und wenn man älter wird schrumpft man etwas..das ist völlig normal.
Ich finde, man sollte die Leute nicht unnötig durch "Es könnte sein".."Möglicherweise"..Aussagen zu Hypochondern machen.

Es reicht schon, wenn im TV bei Ratgebersendungen den Leuten viel Eingeredet wird und die nachher Angst haben...wenn einem was weh tut sollte man zum Arzt gehen und sich vernünftig untersuchen lassen..punkt..
Kommentar ansehen
01.03.2011 22:46 Uhr von HansZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bescheuerter/Irreführender Titel. Demnach müsste jedes Anzeichen von Rückenschmerzen zu Osteoporose führen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?