01.03.11 14:19 Uhr
 239
 

Nach Ölkatastrophe im Golf von Mexiko: US-Behörden genehmigen Bohrungen

Das Ausmaß und die Schäden für Mensch und Umwelt sind auch ein Jahr nach der verheerenden Ölkatastrophe im Golf von Mexiko weder absehbar noch behoben. Wochenlang flossen nach der Explosion der Ölplattform "Deepwater Horizon" des britischen Ölkonzerns BP Millionen Liter Öl ins Meer.

Dennoch erteilten die US-Behörden nun erstmals nach der Katastrophe die Genehmigung von Tiefseebohrungen im Golf von Mexiko.

Demnach darf das amerikanische Unternehmen Noble Energy seine Bohrungen 110 Kilometer vor der Küste des Bundesstaates Louisiana in 2.000 Metern Tiefe wieder aufnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miss_Admin
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Öl, Golf von Mexiko, Genehmigung, Ölkatastrophe, Bohrung, Noble Energy
Quelle: www.reisenews-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2011 15:27 Uhr von sicness66
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
USA: Für ein Tropfen Öl tun wir alles!!!
Kommentar ansehen
01.03.2011 15:48 Uhr von mysteryM
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klar Los Bohren.....
und dann "Es tut uns Leid" sagen. :-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?