01.03.11 12:47 Uhr
 563
 

Blutdrucksenkende Medikamente soll man nicht nach eigenem Ermessen einnehmen

Wie Norbert Smetak vom Berufsverband für Niedergelassene Kardiologen mitteilte, sollten Blutdrucksenkende Medikamente nur so, wie vom Arzt angegeben, eingenommen werden.

Denn ein nicht behandelter Bluthochdruck könnte zu einem Herzinfarkt oder Schlaganfall führen. Auch die bei der ersten Einnahme auftretenden Nebenwirkungen, wie Müdigkeit und Schlappheit, würden mit der Zeit nachlassen.

Es ist auch wichtig, die Medikamente über längere Zeit einzunehmen und nach Möglichkeit auf Rauchen, Alkohol und die Einnahme von Kochsalz zu verzichten, oder dies zumindest zu minimieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, Senkung, Blutdruck, Dosierung
Quelle: www.onmeda.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Mann spielt Gitarre während Hirn-OP
Schottland: Tampons werden an Frauen bald kostenlos verteilt
USA: Dank nicht aufgebenden Polizisten überlebt Mann 40 Minuten ohne Puls

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2011 12:47 Uhr von ringella
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kenne sehr viele Leute, die ihre Bludrucksenkenden Medikamente einnehmen wie sie wollen und auch gelegentlich pausieren.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?