01.03.11 12:21 Uhr
 1.002
 

Nigeria Connection: Mann überwies in 2,5 Jahren 200.000 Dollar an Fake-Freundin

Ein 48-jähriger US-Amerikaner schaltete die Polizei ein, weil er befürchtete, dass seine Online-Freundin, zu der er schon seit 2,5 Jahren ein Verhältnis pflegte, entführt wurde.

Doch für den Mann kam es anders als er dachte. Die Polizei suchte erst gar nicht nach der angeblichen Freundin. Sie bemerkte, dass der Führerschein, den sie dem Mann einst zusendete, ein Beispielsdokument aus Florida war.

Nun bemerkte auch der Mann aus Naperville im US-Bundesstaat Illinois, dass er auf die Nigeria Connection hereingefallen war. Der Mann habe in den 2,5 Jahren seiner gedachten Freundin 200.000 US-Dollar auf verschiedene in- und ausländische Konten überwiesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Opfer, Betrug, Freundin, Nigeria, Fake
Quelle: www.gizmodo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2011 12:28 Uhr von Realist92
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
McLovin!!!
Kommentar ansehen
01.03.2011 12:29 Uhr von LesPaul
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich sollte ich denken: ´ja, was solls, jeden morgen steht ein Dummer auf...´

Ich denks aber nicht. Weil leid tut er mir trotzdem.
Kommentar ansehen
01.03.2011 13:00 Uhr von aawalex01
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tja was ist der auch so doof.Selber Schuld.Man überweist doch nicht irgendso einer Onlinebekanntschaft 200 000 Dollar.Also so dämlich kann man doch gar nicht sein.Aber dummheit muss halt bestraft werden!!!
Kommentar ansehen
01.03.2011 13:11 Uhr von kingoftf
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Oh Mann: selbst dem letzten Hinterwäldler aus dem Bibelgürtel sollte inzwischen bekannt sein, was die Leute da abziehen, auch die ganzen Geldwäscheangebote von Joseph Mugunda, dem ehemaligen Bankdirektor, sollten zur Allgemeinbildung dazugehören.....

Keinerlei Mitleid
Kommentar ansehen
01.03.2011 13:28 Uhr von tRipleT316
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hätte: er das Geld lieber mal im Bordell ausgegeben dann hätte er für sein Geld wenigstens was bekommen.
Aber naja
Kommentar ansehen
01.03.2011 13:29 Uhr von Joker01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol, bei diesem Pfosten ist wohl der Verstand in die Hose gerutscht.:D
Kommentar ansehen
01.03.2011 14:10 Uhr von Zephram
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB: Genau das war auch mein erster Gedanke ^^ Da fällt mir nur ein: geraubt, geklaut und geerbt, obwohl einem nur geerbt bei völliger Abwesenheit von Intelligenz, wie im dargestellten Falle, gelingen dürfte ^^

j2mp Zeph
Kommentar ansehen
01.03.2011 14:20 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kingof: War der Name Mugunda bewusst gewählt? Wenn nicht hast du dir da nen Versprecher geleistet. Wenn man weiss, wie die NG ihre Opfer nennt^^

Mugu! (Trottel) :p
Kommentar ansehen
01.03.2011 14:33 Uhr von Zephram
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ohaaa: Ich schäme mich bald Deutscher zu sein, wenn man sich das mal hier reinzieht:

http://www.spiegel.de/...

Die schaffen es sogar den deutschen Steuerzahler abzuzocken , da hat der gute Napoleon wohl recht gehabt was uns Deutsche angeht ^^

Ehrlich, sollen wir den ganzen Leuten angefangen von Arno Dübel bis zum letzten armen Schlucker der 5 von 7 der Harz-Fear-Checks seiner Familie nach Armenien zum Rest seines Familienclans schickt für unsere eigene Dummheit verantwortlich machen ?
Sind wir dem Böse der unser Geld mit der Schaufel aus dem offenen Fenster wirft(Regierung), oder demjenigen der denn Kipplaster vor dem Fenster geparkt hat(Bankster) oder dem begeisterten Passanten die einige Münzen, die vorbeikullern ,eifrig aufsammeln(Dübel & Konsorten) ? (Ich bin überzeugt ,daß 95% der Hartz-Fear-Bezieher dringend auf das Geld zum Überleben angewiesen sind und gernstens vernünftig arbeiten würden, wenn ihnen Gelegenheit gegeben würde...)
Besser wir machen UNS verantwortlich für unsere eigene Dummheit, oder besser noch die der gesetzgebenden Schwachmaten die wir per Kreuzchen ins Amt lassen, siehe Gutti-Fanboys usw. ^^
Zum Bleistift könnten wir uns ja mal ne ordentliche Verfassung geben, so mit direkter Demokratie und so, dann könnte das ganze verlotterte Politikerpack auf der Stelle einpacken, und unsere Beziehung zur EU und zum Euro könnten wir auch definieren wie WIR wollten, aber naja, wir sind halt Deutsche, das liegt in unseren Genen regiert werden zu wollen, ist ja nicht die Schuld der anderen Völker die halt dieses treu-doof-regiert-werden-wollen Gen nicht haben ^^

jm2p Zeph

[ nachträglich editiert von Zephram ]
Kommentar ansehen
01.03.2011 20:01 Uhr von Serverhorst32
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ERNSTHAFT Man sollte daraus einen Straftatbestand machen. Wer an diese Verbrecher Geld bezahlt, der unterstützt das organisierte Verbrechen, auch wenn es aus Dummheit ist, aber dann müssen diese dummen Menschen eben bestraft werden.

Ich finde man sollte als Strafe nochmal 50% des Geldes um das man betrogen wurde als Geldstrafe für gemeinnützige Zwecke zahlen.

Und wenn Politiker oder Beamte Steuergelder so verschwenden wie im Falle von Zephram würde ich die min. 6 Monate ins Gefängnis stecken, als Vorbestraft brandmarken und vom Beamtenstatus befreien.
Kommentar ansehen
19.04.2011 15:44 Uhr von mr_shneeply
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zepham: was hat denn die Nigeria Connection mit Deutschland zu tun?

Es ist dein gutes Recht dich für deine Herkunft zu schämen, das wurde uns ja so anerzogen, aber ich verstehe deinen seltsamen, pseudosozialkritischen Kommentar nicht.

Mit normalem Menschenverstand kann man schon vermeiden auf diese Verbrecher hereinzufallen.

Auch wenn gerade versucht wird uns eben diesen abzugewöhnen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?