01.03.11 11:08 Uhr
 9.425
 

Karl-Theodor zu Guttenberg tritt nach Plagiatsaffäre zurück

Nun tritt Karl-Theodor zu Guttenberg offenbar doch zurück. Nach dem Skandal um die plagiierte Doktorarbeit des Verteidigungsministers wurde der Druck auf zu Guttenberg zu groß.

Bei Kanzlerin Angela Merkel soll zu Guttenberg sein Rücktrittsgesuch bereits vorgelegt haben. Merkel hatte ihren Besuch auf der Cebit-Messe in Hannover überraschend unterbrochen, um ein längeres Telefonat zu führen.

Inzwischen hat sich die Kanzlerin scheinbar auch mit Guido Westerwelle und Horst Seehofer abgestimmt, nachdem sie erst am Vortag noch ihre Unterstützung für den Verteidigungsminister betont hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sina_m
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Angela Merkel, Rücktritt, CSU, Karl-Theodor zu Guttenberg, Plagiat, Verteidigungsminister
Quelle: www.merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

143 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2011 11:12 Uhr von malcolmXxX
 
+124 | -89
 
ANZEIGEN
Wurde: aber auch höchste Zeit!!
Kommentar ansehen
01.03.2011 11:12 Uhr von ulkibaeri
 
+64 | -65
 
ANZEIGEN
*sing*: Duu kaanst naach Hause gehn... *sing*
Kommentar ansehen
01.03.2011 11:13 Uhr von Ned_Flanders
 
+97 | -53
 
ANZEIGEN
es lebe die Gerechtigkeit.
Herzlichen Glückwunsch auch an alle Anwärter eines Doktortitels.
Kommentar ansehen
01.03.2011 11:13 Uhr von wolfinger
 
+54 | -50
 
ANZEIGEN
Schade, aber gerechtfertigt Ich finde es schade, zu Guttenberg ist ein durchaus akzeptabler Politker gewesen - zumindest im Vergleich zu den Alternativen.

Dass er nun geht is aber nicht zu vermeiden, die Schäden für Ihn, Deutschland und vor allem die deutsche Forschungsgemeinde wären untragbar gewesen. Es stellt sich allerdings die Frage, ob am Ende nicht doch ein Ghostwriter für die Ausarbeitung verantwortlich gewesen ist - und das nun unter den Teppich gekehrt wird.

Am Ende doch der Richtige Entschluss. Nur dumm für die CDU die immer hinter Ihm gestanden hat^^
Kommentar ansehen
01.03.2011 11:14 Uhr von Sir_Waynealot
 
+77 | -19
 
ANZEIGEN
Jetzt bekommt er sicher irgentwo nen schönen Vorstandsposten...
Kommentar ansehen
01.03.2011 11:15 Uhr von Geistige_Inkontinenz
 
+29 | -17
 
ANZEIGEN
Bekommt er jetzt lebenslang Rente?
Kommentar ansehen
01.03.2011 11:16 Uhr von derSchmu2.0
 
+14 | -15
 
ANZEIGEN
Konsequenzen tragen einer machts vor, wuerde der Rest es ihm nachmachen?

Die Neuigkeiten, die immermehr ans Tageslicht kommen und andeuten, dass die Affaere weit mehr als nur das Delikt des vermutlich bewussten Kopierens beinhalten sondern der Vetternwirtschaft zwischen der Adelsfamilie und der Universitaet (lieblose Ueberpruefung, Sonderpromovation etc, Lehrstuhlfinanzierung) des Lobbyismus mit dem Springer-Verlag und dann noch seine Topleistung, bei der Bundeswehr eine Reform ans Laufen zu bringen, die nichtmal halbwegs durchdacht ist, weil sich nun grosse Luecken auftun und die vorhandenen im Etat durch groessere Werbekampagnen noch groesser werden, zeigen, dass dem Mann neben Frau und Kinder dieser Job einfach zu viel ist, wie seine Dissertation. Als Minister kann man halt nich die Arbeit anderer einfach so kopieren, da kann man hoechstens die Fruechte anderer ernten...

Stellt sich nun die Frage, was kommt nun? Erhaelt dadurch die CDU/CSU wieder mehr Zuspruch bei den Waehlern, weil endlich mal ein Mann Eier in der Hose hat und die Konsequenzen traegt (nach aeusserst albernem Hin und Her), wird er als Maertyrer eingehen und somit die Partei aus der Krise holen? Oder kommt er spaeter als gelaeuterter Politiker wieder zurueck in die Politik (was ihm nicht umbedingt vergoennt sei, so eine 2. Chance).

Wichtig waere nur, dass der Waehler diese Affaere nie vergisst, ein Beispiel dafuer, wie da oben eine Hand die andere waescht, immer nur auf den persoenlichen Vorteil aus, auf Kosten des Rechts, der Moral und Dritter...
Wahrscheinlich wirds nicht lange halten, durch seinen Ruecktritt, wird er wohl den Leuten die Motivation nehmen, noch weiter nachzuhaken, wie genau da die Faeden im Hintergrund gezogen wurden...

[ nachträglich editiert von derSchmu2.0 ]
Kommentar ansehen
01.03.2011 11:18 Uhr von »fRemdkörpeR«
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Schade! X): Haha! Dabei hätte alles so schön sein können:
http://www.aktion-kehrwoche.com/...
^^
Kommentar ansehen
01.03.2011 11:18 Uhr von RitterFips
 
+12 | -16
 
ANZEIGEN
Zwiespalt: einerseits freue ich mich sowas zu lesen (kann ihn nicht wirklich leiden)
anderer seits aber finde ich es ziemlich schaurig das er wegen so einem vorfall geht und nicht weil er sein Amt misbraucht hat oder irgendsowas.
Kommentar ansehen
01.03.2011 11:24 Uhr von BlueDragonLG
 
+18 | -12
 
ANZEIGEN
Die einzig logische Konsequenz: Die einzig logische Konsequenz. Politiker müssen Vorbild sein. Das Signal darf nicht sein:"Man kann sich nach oben betrügen" und "für Adelige und Reiche gilt ein anderes Gesetz".
Kommentar ansehen
01.03.2011 11:26 Uhr von :raven:
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
So, jetzt mal alle schön den Schwung beibehalten: und den anderen Politikern ebenfalls mit aller Deutlichkeit auf die Finger schauen.

Vielleicht werden dann irgendwann mal aus Politikern wieder Volksvertreter...dazu muss aber weiter entschieden gegen das "Kastenwesen" unserer Politiker vorgegangen werden!

Guttenberg darf nur der Anfang gewesen sein, da schlummern noch viele andere Verbrecher als Politiker verkleidet.

[ nachträglich editiert von :raven: ]
Kommentar ansehen
01.03.2011 11:27 Uhr von Bild_de
 
+5 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.03.2011 11:28 Uhr von Flutschfinger
 
+26 | -21
 
ANZEIGEN
Jaaaaa !!!! Jetzt können die ganzen Guttenberg-Fanboys ne Runde heulen gehen :-)
Kommentar ansehen
01.03.2011 11:28 Uhr von Bokaj
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
Ehrlichkleit ! Es ist nur schade, dass er öffentlich nicht zugegeben hat, dass er wirklich nur ein Plagiat angefertigt hat und keine Doktorarbeit.

Und das ihm das nicht einfach so passiert ist, sondern dass er ganz bewusst diese Zitate und Texte in seine Arbeit hereinkopiert hat, ohne sie zu kennzeichnen. Bei der Menge der Zitate wäre sein Eigenanteil an der Doktorarbeit aber auch als sehr klein herausgekommen und eine sehr, sehr schlechte Note wäre ihm sicher gewesen.
Kommentar ansehen
01.03.2011 11:32 Uhr von Hanno63
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
da hat sich Aufwand und das gezielte "Denunzieren" ja gelohnt , so arbeitet die CDU/CSU jeden Tag und immer aus dem Hintergrund.
Aber den Zweck kann man ja nun klar erkennen, warum man diese Spezialisten auf den Guttenberg angesetzt hat.

Uni:
erst zaghaftes , zögerndes Zugeben der Möglichkeit von Fehlern,
später dann ,nach massivem Druck.??, ein zurückhaltendes : "wir prüfen und es könnte sein......"
erst viel Später dann das systematische Zerpflücken um den Guttenberg in diese Situation zu bringen...??

Bin gespannt auf die Antworten ,...
wenn die Wahrheit des Denunziantentums der Partei veröffentlicht wird.
Kommentar ansehen
01.03.2011 11:32 Uhr von FischLiKuh
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@Geistige Inkontinenz: davon kannst du getrost ausgehen, dass der lebenslange Rente bekommt. Er ist ja zurückgetreten und wurde nicht aus dem Amt entfernt...
Kommentar ansehen
01.03.2011 11:33 Uhr von Flutschfinger
 
+19 | -13
 
ANZEIGEN
vielmehr als der Rücktritt ansich freut mich die Tatsache, das die BILD wohl doch nicht das Volk komplett beeinflussen kann. Hätte die BILD ihr Ziel erreicht und Guttenberg erflogreich einen Führerkult angeheftet, wäre nie so ein Druck entstanden und er wäre noch viele Jahre im Amt geblieben und höchstwarscheinlich sogar Kanzler geworden. Jetzt ist er nur noch ein Rohrkrepierer.
Heute wurde nicht nur gegen Betrug und Vetternwirtschaft gewonnen sonder gegen die BILD !!! Glückwunsch Deutschland !
Kommentar ansehen
01.03.2011 11:33 Uhr von Jaybay
 
+12 | -19
 
ANZEIGEN
HURRA: Endlich is er weg, der verlogene, heuchlerische Drecks....!!! Hätte er sich zu diesem Schritt schon WESENTLICH früher bekannt, hätt ich mir gedacht: "Wow, immerhin ist er so konsequent und hat die "Eier" es gleich zu tun.."

Aber so, nach dem ganzen Heck Meck, hat er´s wohl auch nur gemacht weil er gemerkt hat dass er sich so nicht halten kann...Er ist und bleibt halt verlogen und wird wohl auch in ein paar Jahren wieder aus der Versunkung auftauchen aber immerhin is er erstmal weg!

HAHA, Nelson lässt grüßen!
Kommentar ansehen
01.03.2011 11:34 Uhr von Selle
 
+10 | -12
 
ANZEIGEN
So, ich würde sagen "Next"

Das war der erste Streich!...

Nun müssen wir noch weitere Politiker, die uns ein Dorn im Auge sind, abschießen !

Wie wäre es mit Sarazzin!..ach scheisse, der ist ja auch schon freiwwilig weg! Mhhh, wen nehmen wir den jetzt?!
Merkel, Westerwelle ...
Ehne mehne Muh und raus bist du!
Kommentar ansehen
01.03.2011 11:35 Uhr von wordbux
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Wieder einer mehr der fürs Nixtun vom Staat Kohle bekommt,
Übergangsgeld, satte Pension usw. um danach voll und ganz in die Wirtschaft zu wechseln.
Jeder andere Bürger muss seine Nebenjobs angeben und versteuern ...
Kommentar ansehen
01.03.2011 11:35 Uhr von tutnix
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
wurde auch zeit: nach dem ganzen gelüge war der sowieso untragbar.

[ nachträglich editiert von tutnix ]
Kommentar ansehen
01.03.2011 11:37 Uhr von Guybrush-Threepwood
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Dann kann er ja jetzt an die Front nach Afghanistan....vielleicht begreift er es dann mal, dass die Leben der drei Soldaten nichts mit der Scheiße zu tun haben, die er fabriziert hat...!
Kommentar ansehen
01.03.2011 11:41 Uhr von Flutschfinger
 
+21 | -12
 
ANZEIGEN
schade, das die Minusgeber hier keinen Kommentar hinterlassen. den guttenbergfanboys hats wohl die sprache verschlagen :-)))
Kommentar ansehen
01.03.2011 11:43 Uhr von Hanno63
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
und schon kann man hier sehen wo Spinner oder andere meist ja wohl dekadente Sprücheklopfer ihr Hirn endlich mal benutzen,:: zum Lästern und falsche , bzw. linke Meinungen zu veröffentlichen:
immer draufschlagen auf Leute die am Boden liegen , weil sie systematisch denunziert und politisch abgeschossen wurden, vielleicht hätte der Guttenberg zu ehrlich einige Hintergründe der Politik preis gegeben.??

Gut gemacht Guttenberg .
Wir warten auf die Wahrheit .!!
Kommentar ansehen
01.03.2011 11:45 Uhr von KnutRichter
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Das war Notwendig! Doch jetzt sollte man mal alle Doktorarbeiten der Politiker im Bundestag überprüfen. Da findet sich mit Sicherheit noch mehr. Außerdem sollte man ehrenhalber verliehene Doktortitel auch gleich mit abschaffen.

Es dürfte Interessant sein, was dann noch an Titeln so übrig bleibt

Refresh |<-- <-   1-25/143   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?