01.03.11 10:18 Uhr
 400
 

Niederlande: Hunderte verärgerte Künstler besetzten Rijksmuseum in Amsterdam

Am vergangenen Sonntag besetzten Hunderte verärgerte Künstler das Rijksmuseum in der niederländischen Hauptstadt Amsterdam. Die Kunstschaffenden wollten mit ihrer Aktion gegen die Sparpläne der Regierung protestieren. Man will die Zuschüsse für Kunst und Kultur um 200 Millionen Euro kürzen.

Wegen den protestierenden Künstlern in und vor dem Gebäude, musste die Feuerwehr den normalen Besuchern den Zutritt zum Kunsttempel verwehren. Ein Sprecher der Künstler erklärte, dass Besucher - wegen den Sparmaßnahmen - künftig öfters vor geschlossenen Museumstüren stehen werden.

Ein Wortführer des Rijksmuseums sagte, dass man hinter der Protestaktion stehe und mit den Künstlern sympathisiere. Das Museum wäre ja nicht gegen die Künstler und die Künstler auch nicht gegen das Museum. Viele der protestierenden Künstler würden den Besuchern Kunstunterricht im Museum erteilen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Protest, Niederlande, Künstler, Demonstration, Amsterdam
Quelle: www.rnw.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immaterielles Kulturgut? Auf Mallorca darf es keine blutigen Stierkämpfe mehr geben
Bayreuth: Katharina Wagner bei ihrer "Tristan"-Inszenierung lautstark ausgebuht
Bayreuther Festspiele: Erstmals inszenierte jüdischer Regisseur "Meistersinger"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2011 11:47 Uhr von wordbux
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Die Kunstschaffenden: Wenn ich mir vorstelle wer sich alles Künstler nennt dann verstehe ich die Regierung ...
Kommentar ansehen
01.03.2011 13:41 Uhr von Randall_Flagg
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
wordbux: Ich kann selbst mit viel von dem, was als "moderne Kunst" bezeichnet wird und was für mich nur aussieht wie z.B. ein paar wahllos zusammengewürfelte Backsteine, nicht wirklich was anfangen und ärgere mich darüber, wer so einen scheiß ausstellt. Aber, hey, Kunst liegt im Auge des Betrachters. Zum Glück sind Museen oft spezialisiert auf ein Gebiet, dass man sich nicht das ansehen muss, was man nicht sehen möchte ^^
Kommentar ansehen
01.03.2011 15:24 Uhr von Randall_Flagg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sijamboi: Ich kannte das Museum wirklich nicht und gehe wirklich nicht oft ins Museum. Aber wenn ich die News richtig verstanden habe, ging es allgemein um Museen und nicht explizit um dieses. Hier wird ja nur demonstriert.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?