01.03.11 10:06 Uhr
 1.482
 

Nintendo: Keine "Wii 2" in Sicht

Spekulationen um einen Wii-Nachfolger kursieren im Internet. Doch jetzt bereitet Nintendo-Präsident Satoru Iwata den "Wii 2"-Gerüchten ein Ende.

In einem Interview verneinte der japanische Konzernchef die Notwendigkeit einer Wii-Nachfolgekonsole. Momentan werden weiterhin sieben Millionen Wii-Konsolen in den USA verkauft.

Auf der in dieser Woche stattfindenden Game Developers Conference 2011 hält Iwata eine Veranstaltung unter der Überschrift: "Videospiele werden 25: Eine historischer Überblick und Visionen für die Zukunft." Eine "Wii 2"-Ankündigung hätte dort sehr gut zum Thema gepasst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ganondorf
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Nintendo, Konsole, Wii, Nachfolger
Quelle: www.videogameszone.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook-Gruppe "Ich bin hier" kämpft gegen Hass im Netz
130 Euro: So viel kann das PC- & Konsolenspiel "Syberia 3" kosten
Gefälschte Disney-Cartoons auf YouTube mit Gewaltinhalten verstören Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2011 11:06 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wär auch blödsinn jetzt eine: neue wii zu bringen, so lange sich die alte noch so gut verkauft. außerdem wird man bei nintendo in zukunft neben wii auch stark auf den 3ds setzen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?