01.03.11 09:42 Uhr
 2.320
 

Forscher glauben Bestätigung dafür gefunden zu haben, dass das Leben aus dem All kam

Amerikanische Forscher von der Arizona State Universität und der Universität California, Santa Cruz, haben an Meteoriten-Überresten aus der Antarktis Stickstoff (N) gefunden, der sich in Eiweißen und DNS befindet und somit die Grundlage für das Leben auf der Erde bildet.

In den Experimenten mit dem Meteoritenstaub konnten die Forscher feststellen, dass die Reste von Grave Nunataks 95229 (so der Name des Meteorits, der 1995 entdeckt wurde) reich an Ammoniak (NH3) waren.

Forscher vermuten, dass es früher auf der Erde regelrechte Meteoritenschauer gab. Dabei könnte das fehlende Element aus dem All auf die Erde gebracht worden sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Leben, Forscher, All, Meteorit, Stickstoff
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2011 10:00 Uhr von Getschi2.0
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Der Titel ist einfach nur reisserisch!
Kommentar ansehen
01.03.2011 10:07 Uhr von ArminioIBK
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
Der Titel ist etwas komisch denn wie wir alle wissen, ist die Erde im All, somit ist alles im All entstanden ;)
Kommentar ansehen
01.03.2011 10:29 Uhr von CaptainFuture81
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Naja So wie der Autor es hier schreibt, könnte man glauben, dass es auf der Erde vor dem Aufschlag kein Stickstoff gegeben hat....
Sehr schwammige News. Fällt unter die Rubrik: gefährliches Halbwissen!
Kommentar ansehen
01.03.2011 12:44 Uhr von kirgie
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
die News sagt aus das die Bausteien des Lebens und nicht das Leben aus dem All kammen, also ist die Überschrift nicht nur reißerisch sondern falsch.
Kommentar ansehen
01.03.2011 14:25 Uhr von Getschi2.0
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Separis: Ich würde eher sagen, dass du Einstein aus dem Zusammenhang reißt. Oder nimmst du hier Bezug auf die Interpretation der Quantenmechanik?

"...ist das noch lange kein Beweis dafür, dass unser Leben durch eine Kollission von ganz vielen unwarscheinlichen Zufällen entstehen konnte. "
Natürlich nicht. Es scheint allerdings nichts gegen die natürliche Entstehung von Leben zu sprechen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?