28.02.11 21:54 Uhr
 1.300
 

Autosalon Genf: VW zeigt den neuen "Bulli"

Autobauer Volkswagen stellt auf dem Genfer Autosalon eine neue Studie des VW Bulli vor - Sauber, dank Elektro-Antrieb, und kompakt.

Der Bulli ist vier Meter lang, 1,75 Meter breit und 1,70 Meter hoch. Das VW-Logo prangt dick auf der Frontpartie - wie beim T1 vor 60 Jahren. Der neue VW leistet 115 PS bei 270 Newtonmetern. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt elektronisch abgeriegelte 140 Km/h.

Die Besonderheit: Ein Ganghebel ist nicht vorhanden. Der Vorwärts- oder Rückwärtsgang wird mit Tasten eingelegt. Ein Raumwunder mit sechs Sitzen machen den Bulli kompakt, obwohl er nur die Größe eines VW Polo besitzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: oPoSpi
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, VW, Genf, Autosalon, Bulli
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2011 22:03 Uhr von Klassenfeind
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Auf dem ersten Blick: sieht der Bulli aus wie ein Mini..
Kommentar ansehen
28.02.2011 23:59 Uhr von Zero4Zero
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
einfach: nur Hässlich

der T3 war der schönste seiner Art .... Groß Kompakt Stauraum.
der T4 war angenehm anzusehn, Groß Kompakt Stauraum.
den T5 hab ich persönlich noch nicht gesehn.

Aber das was da gezeigt wird, zeigt nicht im entferntesten ähnlichkeiten mit einem Bulli

Ich trauere immer noch meinem T3 Multivan hinterher.
Kommentar ansehen
01.03.2011 08:21 Uhr von Bender-1729
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das Ding sieht aus wie eine SMART Stretch Limo!

Andererseits bin ich aber schon schwer von VW beeindruckt, dass sie nicht einfach einen Golf Plus in die Länge gezogen und "Bulli" draufgeschrieben haben.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?