28.02.11 17:59 Uhr
 195
 

Libyen: Ölproduktion ist offenbar zum Erliegen gekommen

Durch die anhaltenden Proteste und hinzukommendem schlechten Wetter exportiert Libyen anscheinend kein Öl mehr.

EU-Energiekommissar Günther Oettinger weist unterdessen darauf hin, dass sich die Gas- und Ölfelder mittlerweile in der Hand von Aufständischen befinden.

Außerdem wurde bekannt, dass die Öl-Fördermengen um die Hälfte der normalen Produktion zurückgegangen sind. Weiterhin haben die Regimegegner auch den Exporthafen Marsa el Brega unter Kontrolle, in welchem noch vier Tanker mit insgesamt 2,4 Milliarden Barrel Öl liegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Libyen, Öl, Export, Föderung
Quelle: www.haschcon.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie zur Arbeitsteilung: Haushalt und Pflege in Frauenhand
USA: Stromausfall legt San Francisco teilweise lahm
München: Lilium Jet absolviert Testflug - Er soll einmal Lufttaxi für alle sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2011 19:42 Uhr von Koehler08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann aber fix die Preise für Sprit anheben hier in Deutschland..... so gehts ja nicht wir können doch hier nicht das wertvolle Öl verramschen während in Libyen die Menschen Protestieren und zudem noch schlechtes Wetter ist...... *ironie off* X-D

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christine Kaufmanns Beerdigung wegen Familienstreit bis auf weiteres verschoben