28.02.11 16:54 Uhr
 180
 

Hof: "Fußballfans" randalieren in Regionalbahn

Wie die Vandalen wüteten am Sonntag sogenannte Fußballfans des SG Dynamo Dresden.

Ca. 220 Randalierer richteten einen Schaden von ca. 25.000 Euro an, als sie auf der Rückreise von der Drittliga-Partie beim FC Bayern München II eine Regionalbahn vollkommen verwüsteten.

Nur durch ein Großaufgebot von Bundes- und Landespolizei bekam man die Lage unter Kontrolle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jakko
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Fan, Randale, Hooligan, Regionalbahn
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2011 16:54 Uhr von Jakko
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Was für kranke Gehirne machen eigentlich so etwas? Wegsperren für ein paar Jahre das Gesockse, Stadionverbot auf Lebenszeit, die Kosten für die Schäden und den Einsatz ihnen draufhauen und wenn alles nichts hilft sollte man vielleicht drüber nachdenken den Verein vom Spielbetrieb auszuschließen!
Kommentar ansehen
28.02.2011 18:09 Uhr von Der_Norweger123
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Vorteil ist: jetzt kann DB das Zug neu von innen getalten. xD

Das Zug war bestimt nicht gestern gekauft. ...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?