28.02.11 15:38 Uhr
 3.909
 

Schlechte Examensnote: Zu Guttenberg brauchte Ausnahmegenehmigung zum Promovieren

Die Merkwürdigkeiten um des Freiherrn zu Guttenbergs Doktorarbeit reißen nicht ab. Nun behauptet der "Tagesspiegel" in einem Bericht, dass das Examen des Verteidigungsministers so schlecht war, dass er nach den Statuten der Uni Bayreuth eigentlich nicht hätte promovieren dürfen.

Dies tat er dann schließlich doch, und zwar mit einer Sondergenehmigung. Selbige wurde ihm ausgerechnet von einem Professor ausgestellt, der als CSU-nah gilt, was er auch selbst auf seiner Homepage zugibt.

Zu Guttenberg hatte in seinem Lebenslauf explizit auf sein "Prädikatsexamen" hingewiesen, was als äußerst schmeichelhaft angesehen werden kann. Er hatte lediglich im unteren Bereich von "befriedigend" bestanden - also mit einem sogenannten "kleinen Prädikat".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: s3xxtourist
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Karl-Theodor zu Guttenberg, Note, Promotion, Examen, Sondergenehmigung
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2011 16:03 Uhr von s3xxtourist
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Es kristallisiert sich immer mehr heraus, dass der feine Baron nichts weiter als ein Gernegroß ist. Wie kann man eine Drei mit einem langen Minus als "Prädikatsexamen" in seinen Lebenslauf übernehmen? Guttenberg muss wirklich abgrundtief dumm sein. Es musste doch klar sein, dass sein ganzes Lügengebäude irgend wann einmal zusammenstürzen wird.
Kommentar ansehen
28.02.2011 16:21 Uhr von ElChefo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ohje

"Selbige wurde ihm ausgerechnet von einem Professor ausgestellt, der als CSU-nah gilt, was er auch selbst auf seiner Homepage zugibt."

Und es ist ehrlich eine Neuheit, das die Uni Bayreuth die CSU-Kaderschmiede schlechthin ist?
Kommentar ansehen
28.02.2011 16:26 Uhr von artefaktum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aus einem "kleinen Prädikat" mir nix dir nix ein "Prädikatsexamen" zu basteln ist ja ganz grosses Kino! Jetzt ist der Mythos aber ganz scvhön unter Beschuss.
Kommentar ansehen
28.02.2011 16:55 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.02.2011 17:08 Uhr von Flutschfinger
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Hier wurde ein absoluter Durchschnittstyp von BILD gehypt bis zum geht nicht mehr. Und der Dummbratzendeutsche quasselte alles nach, was die BILD geschrieben hatte. Wie wohl war den erzkonservativen Schreiberlingen bei dem Gedanken, wieder einen "Superman" zu haben und dann noch adeligen Geblüts. Welch verzückung ! Der musste doch irgendwann Kanzler werden, wegen seiner Abstammung, wohlgeboren, von Gottes Gnaden. Ja, man konnte wieder das gute, alte Feudalsystem riechen, was so toll war. Nicht Leistung zählte, sondern Herkunft. Was schöneres konnten sich Besitzstandswahrer kaum vorstellen. Und durch geschickte Anwendung des Mediums BILD-Zeitung konnte man dies sogar dem Pöbel schmackhaft machen. Die, die eigentlich viel weiter unten in der Kaste rangieren sind dann die Jubelperser...aber nun wird es (Gott sei Dank) immer stiller.
Kommentar ansehen
28.02.2011 17:08 Uhr von S8472
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@KamalaKurt: Aber er war ja nie ein guter Politiker.
Kommentar ansehen
28.02.2011 17:43 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
S8472 das behauptet du auch jetzt, wo der ganze Schwindel augeflogen ist. Gehe in dich und sei ehrlich.

Was man hier über Guttenberg alles aufgedeckt hat, ist natürlich nicht normal. Es scheint eher so, dass die CSU immer gute Politiker hat, die aber immer eine ganz große Beziehung zum Kriminellen haben.

Beispiel .J. Strauss mit seiner Geschicht mit Leopardpanzern und Starfightern. Ich muss doch nicht mehr sagen, oder?
Kommentar ansehen
28.02.2011 17:54 Uhr von S8472
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@KamalaKurt: Bin in mich gegangen. Ergebnis: Ich habe schon immer gesagt, dass der Kerl eine Pfeiffe ist! Wie du selbst sagst und die Vergangenheit beweist, sind CSU Politiker immer korrupt und unehrlich. Das wusste ich auch schon vorher. Siehe: http://www.youtube.com/...
Das Video ist viel älter als der Skandal um seine Dissertation.

Ich halte übrigens kriminelle Menschen nicht für gute Politiker.
Kommentar ansehen
28.02.2011 21:03 Uhr von Nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kamala: Vergleich nicht Äpfel mit Birnen,
und Strauss nicht mit Guttenberg.
F.J.S würde sich im Grabe umdrehen.
Kommentar ansehen
28.02.2011 21:34 Uhr von cookies
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
jetzt mal halblang! So sehr sich Gutti für die blamable Arbeit schämen muss, für das "kleine Prädikat" , abgelegt in einem ersten Staatsexamen in Bayern, braucht sich kein Jurist zu schämen. ERst das zweite Examen ist entscheidend für den Eintritt in den Stattsdienst.

Habt ihr eine Ahnung, wie unterscheidlich die Examina in den Bundesländern sind?

Man kann auch alles kaputtreden, aber bitte nur dann, wenn man genau informiert ist!
Kommentar ansehen
28.02.2011 22:36 Uhr von adibaba
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neuer Titel Gröbaz zu Guttenberg: Größter Blender aller Zeiten!
Kommentar ansehen
28.02.2011 22:40 Uhr von sabun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir wissen: der Dr. Titel Cume sum laude hat der Familie zu Guttenberg 750.00 Euro gekostet. Was hat wohl der Titel Wirtschaftsminister bzw. Verdeitigungsminster gekostet?
Kommentar ansehen
28.02.2011 22:50 Uhr von klaudis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
man braucht nur mal: bei wiki schauen,um festzustellen,wie dumm er sich anstellt,bzw. für wie dumm er die allgemeinheit hält,mit dem,was er alles verzapft.nix geleistet,nur protegiert worden und hochgelobt von angie.

http://de.wikipedia.org/...

aber er braucht sich auch nicht verstellen,denke man mal zurück,was wir alles für straffällige leute in der politik hatten und haben.da die herrschaften dort oben alles selbst genehmigen und abhaken,kann denen auch keiner was.es muß eigentlich jedem klar sein,wie wenig die herrschaften sich für uns interessieren,uns,das normale fußvolk.
wenn der kerl anstand hätte,wie es früher mal beim adel war,sollte er an den waffenschrank gehen....

[ nachträglich editiert von klaudis ]
Kommentar ansehen
01.03.2011 01:48 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@cookies: "ERst das zweite Examen ist entscheidend"

Eben. Hat er aber nicht. Ist nicht käuflich zu erwerben...
Kommentar ansehen
01.03.2011 04:21 Uhr von sabun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verstehe etwas nicht : Trägt nicht der Dr.-Vater auch eine Mitschuld?
Hat Er nicht erkennen können, dass diese Dr.-Arbeit mit fehlern bzw. fingiert war?
Hat der Dr.-Vater die Dr.-Arbeit nicht durchgelesen?
Wie konnte Er Herrn Guttenberg dann die Bestnote CSL geben?
Kommentar ansehen
01.03.2011 09:46 Uhr von Serverhorst32
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sabun: Bei der Menge an Doktorarbeiten kann man nicht alles prüfen, und wenn jemand wie Herr Guttenberg per Unterschrift sein „Ehrenwort“ gibt, dann haben ihm die Professoren wohl vertraut.

An vielen anderen Universitäten muss man eine eidesstattliche Versicherung abgeben was im Falle eines Betrugs zusätzlich noch strafrechtliche Ermittlungen nach sich zieht. Hier hatte unser Bundeslügenminister aber wohl Glück, dass er die nicht abgeben musste.

Gelesen wird der Doktorvater die Arbeit dennoch aufjedenfall, nur hat er wohl aus falschem Vertrauen heraus zuwenige Stichproben auf geistigen Diebstahl bei google geprüft.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?