28.02.11 15:05 Uhr
 11.410
 

Ein Angestellter bringt Exxon Mobil fünf Milliarden Euro pro Jahr

Durch ein Steuerschlupfloch genügt in Spanien eine Tochterfirma mit lediglich einem Angestellten, um weitgehend Steuerfrei zu bleiben. Diese so genannten ETVEs unterliegen zwar für selbst gemachte Gewinne der Körperschaftssteuer, alle Gewinne ausländischer Beteiligungen bleiben aber steuerfrei.

Im Falle Exxon Mobil verdient der spanische Angestellte der Tochtergesellschaft Exxon Mobil Spain 44.000 Euro im Jahr, hilft dadurch aber, Steuergewinne von 4,6 Milliarden Euro in 2008 und 5,3 Mrd. Euro in 2009 netto einzusparen - also knapp zehn Milliarden in zwei Jahren.

Ähnlich verfahren auch Vodafone, Hewlett Packard, American Express, General Mills oder Eli Lilly - auch hier teilweise mit nur einem Mitarbeiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wmp61
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Gewinn, Steuer, Angestellter
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2011 15:15 Uhr von shadow#
 
+63 | -0
 
ANZEIGEN
Und Spanien wundert sich dass es pleite ist Bringen die sich damit eigentlich nur um die eigenen Steuern, oder auch alle anderen Länder Europas?
Ich vermute ja mal stark letzteres... Danke Spanien!
Ist mit Irland aber auch nichts anderes.
Kommentar ansehen
28.02.2011 15:21 Uhr von SystemSlave
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
Und den noch nicht als Steuerparadis gebrantmarkt: Die Schweiz wurde dazu genötigt Ihr Bankgeheimnis aufzuweichen da Sie soinst auf ne schwarze liste kommen usw. und Spanien darf das ganze weiter machen oder wie?
Kommentar ansehen
28.02.2011 16:00 Uhr von Phyroad
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
verhinderung von Doppelbesteuerung: Die an die spanischen ETVEs ausgeschütteten Dividenden und Gewinne müssen aber vorher bereits im Ursprungsland einer der spanischen Steuer vergleichbaren Körperschaftssteuer unterworfen worden sein. Eine ETVEs ist also nur ein Puzzleteil eines Riesen Steuersparmodels.
Kommentar ansehen
28.02.2011 16:12 Uhr von Il_Ducatista
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Never: ich werde nie verstehen warum die Politiker so unfähig sind und solche Exzesse zulassen.
Kommentar ansehen
28.02.2011 16:29 Uhr von Markus487
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Never: was wäre, wenn die Politiker das wissen?
es wird halt geduldet, irgendeinen Grund hat es für irgendjemanden :-))
Kommentar ansehen
28.02.2011 17:07 Uhr von DerMaus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Da fällt das Boykottieren leicht. Vodafone ist eh zu teuer, HP ist schlichtweg schlecht verarbeitet, ne Kreditkarte brauch ich nicht und die anderen Frimen kenn ich nichtmal.
Kommentar ansehen
28.02.2011 17:09 Uhr von S8472
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Den Job will ich: wo kann ich mich bewerben?
Kommentar ansehen
28.02.2011 17:16 Uhr von smile2
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Job Naya, im Verhältnis zu dem, was der eine Angestelle an Einsparungen für das Unternehmen bringt, verdient er nen ziemlichen Hungerlohn!
Kommentar ansehen
28.02.2011 19:08 Uhr von bemax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es lebe die Europäische Union! Schnell einen Schutzschirm aufbauen! Her mit eurer Kohle aber dalli!
Kommentar ansehen
28.02.2011 21:25 Uhr von flokiel1991
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jedes Land versucht: auf diese weise Unternehmen anzulocken. Auch Deutschland verlangt nicht von allen Unternehmen den möglichst hohen Steuersatz um sie zu ködern.
Kommentar ansehen
28.02.2011 21:46 Uhr von w0rkaholic
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Kommentar der Quelle bringt es auf den Punkt! "Steuern sind halt nur für Arme!"
Kommentar ansehen
28.02.2011 22:16 Uhr von farm666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viren: sind auch programmiert schlupflöcher zu finden um seinen zweck zu erfüllen.
Welchen zweck erfüllt der mensch ??
Kommentar ansehen
28.02.2011 22:30 Uhr von PerfektMind
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
1-EURO-JOB: und dabei verdienst er nur 44.000 EURO im Jahr?
haha, da haben die ja nen dummen gefunden.
Bei dem Umsatz würde ich das Geld wöchentlich verlangen.
Kommentar ansehen
28.02.2011 22:43 Uhr von farm666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@PerfektMind: Ist genauso mit den alten.
Solange die rente gezahlt wird mische ich mich nicht in politik ein und zahle gerne noch eine KK monatsbeitrag zusetzlich.
Kommentar ansehen
01.03.2011 09:56 Uhr von Aviator2005
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wegen einem Staubsauger kommt gleich das SEK aber wg. Milliarden kommt keiner...

Das ist offensichtlich, nach meinem Rechtsempfinden, Betrug.

Diese und ähnliche Vorgehensweisen sind aber seit Jahrzehnten bekannt. Gerade die Banken- und Öl Industrie weiss solche Gesetzeslücken zu nutzen und das ohne Hemmungen. Gesetz ist Gesetz.

Die Lobbyisten habe erfolgreich gearbeitet. Bei Milliardengewinnen sind immer noch ein paar "Milliönchen" Extra drin für "besondere" besondere Aufwendungen. Da wird sich nie etwas ändern.

z.Zt. kostest 1 Liter Benzin in den USA 0,62 € , in Deutschland 1,51 €. Das führt zu einer extremen Wettbewerbverschiebung im Transportgewerbe. Unsere Produkte werden dadurch extrem teuer. Und mal Abwarten, wie sehr wir uns über steigenden Preise bei Lebensmitteln, Kleidung, Kühlware und was sonst noch so transportiert werden muss, freuen werden.
Kommentar ansehen
01.03.2011 12:32 Uhr von mr_shneeply
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie kann man von 44000 in Jahr leben?
Kommentar ansehen
01.03.2011 16:56 Uhr von tobe2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mr:shneeply: is das dein ernst???
du weißt schon was der durchschnitts-deutsche pro jahr verdient?!?! NOCH NETMA die hälfte!!!!
durchscnittlich verdient n deutscher nämlich grad mla 1500-2000€/monat! was max. 24000€/jahr sind...
Kommentar ansehen
01.03.2011 19:48 Uhr von chiefff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Durchschnittsentgelt: liegt bei knapp über 30000€/Jahr also ca. 2500€/Monat. Bei 1500€/Monat kannst auch gleich zuhause bleiben ...

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?