28.02.11 14:46 Uhr
 343
 

Entwicklungsminister stoppt Zahlungen an "Global Fund": Promis giften ihn dehalb an

Der "Global Fund" ist eine Stiftung, die sich gegen Aids, Tuberkulose und Malaria einsetzt. Zahlreiche prominente Unterstützer hat die Stiftung, wie z.B. Bill Gates der jährlich 108 Millionen Euro spendet. Verteidigungsminister Dirk Niebel stoppte allerdings nun die Zahlungen an die Organisation.

Weitere Unterstützer sind z.B. Bono, Carla Bruni oder Bob Geldof, der Niebel neulich so ansprach: "Wie kommt es, dass Sie so eine hübsche Frau haben? Sie sind so ein hässlicher Mann."

Niebel selber verteidigt den Stopp der Zahlungen damit, dass es in der Wohltätigkeitsorganisation Korruption gäbe. Für diesen Vorwurf gibt es auch Belege.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spende, Carla Bruni, Dirk Niebel, Entwicklungsminister
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Carla Bruni bestreitet Affäre mit heutigem US-Präsidenten Donald Trump
Frankreich: Nicolas Sarkozy und seine Verschwendungssucht - Immer mehr Details
Carla Bruni gibt Einblicke in ihr Privatleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2011 14:50 Uhr von Bokaj
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Korruption: "Niebel selber verteidigt den Stopp der Zahlungen damit, dass es in der Wohltätigkeitsorganisation Korruption gäbe. Für diesen Vorwurf gibt es auch Belege. "

Wenn diese Aussage stimmt, dann ist seine Reaktion okay.

Es sollte aber nicht nur beim Zahlunsstopp bleiben, sondern die Korruption aufgedeckt und Schuldige bestraft werdebn.

[ nachträglich editiert von Bokaj ]
Kommentar ansehen
28.02.2011 17:10 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dirk Niebel: ist Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Unser Verteidigungsminister ist ja schon genug beschäftigt in letzter Zeit...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Carla Bruni bestreitet Affäre mit heutigem US-Präsidenten Donald Trump
Frankreich: Nicolas Sarkozy und seine Verschwendungssucht - Immer mehr Details
Carla Bruni gibt Einblicke in ihr Privatleben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?