28.02.11 14:03 Uhr
 530
 

Millionen Vodafone Nutzer ohne Netz - Rechenzentrum bei Einbruch beschädigt

Vergangene Nacht sind Diebe in ein Rechenzentrum des Mobilfunkanbieters Vodafone in Basingstoke in England eingebrochen.

Mit Vorschlaghämmern verschafften sie sich Zutritt zu den Räumlichkeiten. Ziel des Einbruchs sei wohl Netzwerkausrüstung gewesen. Diese sei wohl vor allem im Osten Europas äußerst begehrt.

Durch die Tat wurden auch technische Geräte beschädigt, so dass Millionen Kunden heute nur eingeschränkt oder teilweise gar nicht telefonieren oder SMS versenden können.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Netz, Nutzer, Einbruch, Vodafone, Rechenzentrum
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zoll München entdeckt verweste Wasserbüffelschädel in Paket aus Indonesien
Friedensnobelpreis-Stiftung investiert in Atomwaffen
Eislingen: FDP-Politikerin und zwei weitere Personen tot in Tiefgarage gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2011 15:36 Uhr von Unrealmirakulix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Netzwerkausrüstung? haben die Blades eingepackt und säntliches Netgear-Zeug?
Kommentar ansehen
28.02.2011 15:43 Uhr von Atarix777
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow also wird Vodaphone nun wohl 20.000 Euro and Diebstahlschaeden (hab einfach mal einfach eine Summe in den Raum geschmissen!) und dadurch einige Millionen and Umsatz verlieren.

Gibts denn in solchen Rechenzentren keine Nachtwaechter???

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zoll München entdeckt verweste Wasserbüffelschädel in Paket aus Indonesien
Friedensnobelpreis-Stiftung investiert in Atomwaffen
Quentin Tarantino über Weinstein: "Ich wusste, er hat einige dieser Dinge getan"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?