28.02.11 12:22 Uhr
 338
 

ADAC: Herkömmliche Fahrzeuge sind halb so teuer wie Elektrofahrzeuge

Der ADAC hat sich jetzt das Elektroauto Peugeot iOn und den Benziner Peugeot 107 70 Filou vorgenommen und die Gesamtkosten verglichen. Dabei stellte der Verkehrsclub fest, dass Elektroautos noch viel zu teuer sind.

Der Peugeot iOn kam auf monatliche Gesamtkosten von ungefähr 700 Euro. Beim Peugeot 107 70 Filou beliefen sich die Gesamtkosten dagegen nur auf 335 Euro.

Der Hauptgrund für diesen Unterschied liegt in den noch sehr hohen Anschaffungskosten bei Elektrofahrzeugen. der ADAC sagte: "Der daraus resultierende Wertverlust entpuppt sich als größter Kostenfaktor."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Kosten, ADAC, Elektroauto
Quelle: www.dailygreen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen neuem Messverfahren wird Kfz-Steuer wohl massiv ansteigen
Berauschte BMW-Mitarbeiter legen Produktion lahm
Preise für Autoreifen ziehen deutlich an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2011 12:39 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Äpfel und Birnen! Der Vergleich ist kompletter Unsinn, da hier ein Kauf-Benziner mit einem Elektroauto verglichen wurde, das zu haarsträubenden Konditionen geleast werden muss.
0 Punkte für Peugeot, über die Kosten von Elektrofahrzeugen sagt das aber rein gar nichts aus!
Kommentar ansehen
28.02.2011 13:10 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB: Korrekt.
Aber die Erkenntnis, dass REINE Elektroautos immer noch teurer sind als REINE Fahrzeuge mit Otto-Motoren. Hätte selbst ich denen mitteilen können.

Übergangslösung: Hybrid-Fahrzeuge und von denen gibts langsam immer mehr.

Dank an den ADAC für diesen wirklich geistreichen Vergleich...
Kommentar ansehen
28.02.2011 13:18 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
E-Autos muessen ja nichma oekologischer sein Derzeit schwache Akkus, die auswasweissichnichwas Alles bestehen, eine schlechte Infrastruktur...so langsam erkenne ich erst jetzt ein ordentliches Fluessiggasnetz in Deutschland...und der Strom ensteht ja nich in der Steckdose...

Da muss noch einiges kommen, damit die sich rentieren...wohl ne Oelknappheit oder so...
Kommentar ansehen
02.03.2011 22:03 Uhr von eco-veiculos.com
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt absolut nicht! Natürlich, wenn man sich dem Diktat der etablierten Ottomotorverfechter beugt, die mit allen verfügbaren Mitteln versuchen, diese Technik so weit wie möglich zu verzögern!
Das einfachste Mittel dafür ist die Preisschraube. Dazu kommt noch dass diese Experten zusätzlich nach dem Staat schreien und indirekte Subventionen einsacken möchten über ihre Verbraucher. So ist die Subvention nicht so Offensichtlich.
Aber diese Suppe wird dieser Maffia versalzen werden von den Asiaten, insbesondere den Chinesen und Indern, mit dem größten Potential der Geschichte überhaupt und ihrer Absicht diesen Bedarf durch Inlandsproduktion zu decken.
Heute schon koennen Sie ein Golf-Klasse Fahrzeug in voll EV Version unter EUR 10.000 einkaufen. Sie brauchen nicht sehr intensiv im Internet zu suchen um solche Fahrzeuge zu finden und sie werden sehen, das Gegenteil ist der Fall. EVs kosten nur die Hälfte von Otto Fahrzeugen! Das ist das Problem und damit versteht man die hysterischen Versuche zu Verhndern was nict zu verhindern ist.
Kommentar ansehen
02.03.2011 22:09 Uhr von eco-veiculos.com
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau das Gegenteil ist der Fall! Natürlich, wenn man sich dem Diktat der etablierten Ottomotorverfechter beugt, die mit allen verfügbaren Mitteln versuchen, diese Technik so weit wie möglich zu verzögern!
Das einfachste Mittel dafür ist die Preisschraube. Dazu kommt noch dass diese Experten zusätzlich nach dem Staat schreien und indirekte Subventionen einsacken möchten über ihre Verbraucher. So ist die Subvention nicht so Offensichtlich.
Aber diese Suppe wird dieser Maffia versalzen werden von den Asiaten, insbesondere den Chinesen und Indern, mit dem größten Potential der Geschichte überhaupt und ihrer Absicht diesen Bedarf durch Inlandsproduktion zu decken.
Heute schon koennen Sie ein Golf-Klasse Fahrzeug in voll EV Version unter EUR 10.000 einkaufen. Sie brauchen nicht sehr intensiv im Internet zu suchen um solche Fahrzeuge zu finden und sie werden sehen, das Gegenteil ist der Fall. EVs kosten nur die Hälfte von Otto Fahrzeugen! Das ist das Problem und damit versteht man die hysterischen Versuche zu Verhndern was nict zu verhindern ist.
Kommentar ansehen
02.03.2011 22:16 Uhr von eco-veiculos.com
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir helfen gerne billiger zu kaufen: http://www.eco-veiculos.com

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Erdogan weiter auf Konfrontationskurs - Nazi-Vergleiche bleiben
Germanwings-Absturz: Pressekonferenz - Vater des Co-Piloten bezweifelt Suizid
Mannheim: Arbeitsgericht entscheidet gegen Muslima - Kündigung wirksam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?