28.02.11 12:03 Uhr
 1.512
 

US-Airforce-Auftrag: Software für sichere Fake-Accounts, um Netz-Aufstände zu stoppen

Anhand von der Facebook-Seite "Gegen die Jagd auf Karl-Theodor zu Guttenberg", die 300.000 Unterstützer hat, wurde die Frage wieder gestellt: Sind dies alles echte Identitäten oder viele Fake-Accounts.

Das "Anonymous-Netzwerk" hat bei dem Hack auf den Mail-Server der IT-Sicherheitsfirma HB-Gary Federal brisantes zum Thema gefälschte Nutzeraccounts entdeckt. Offenbar gab die US-Airforce eine Software in Auftrag, die eine sichere Erstellung solcher Fakes garantieren soll.

Mit Fake-Accounts, die nicht nachweisbar sind, könnten Firmen oder gar Regierungen in ihrem Sinne "Nutzermeinungen" steuern und gar Internet-Revolutionen gleich am Anfang stoppen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Software, Netz, Auftrag, Fake, Airforce
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2011 12:12 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Und welche Regierung: hat ein solch reges Interesse an SN, dass es hier von Fakes und Trollen nur so wimmelt?!? ;)
Kommentar ansehen
28.02.2011 13:02 Uhr von uhrknall
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Hexenmeisterchen: Hier darf jeder einen Kommentar abgeben, manche Meinungen werden aber nicht gerne gesehen.

Wenn du eine "falsche" Meinung schreibst, wirst du innerhalb weniger Minuten etliche Minusse kassieren, was dann aber schlagartig wieder endet.

Mit vielen Minussen will man dir sagen, dass du mit deiner Meinung allein dastehst und die für dich behalten sollst. So wird die Volksmeinung beeinflusst. Ich vermute dahinter eine (bezahlte) Gruppe oder diverse Fake-Accounts. Und wenn viele User sich dadurch abschrecken lassen, liest du hier bald kaum noch echte Kritik. In anderen Foren wird es wohl ähnlich sein.

Nun her mit den Minussen ;)
Kommentar ansehen
28.02.2011 13:32 Uhr von BadBorgBarclay
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Obwohl: das mit den Fake-Accounts bzw. den Fake-Bewertungen aus der Online-Werbeszene ja schon Länger bekannt ist. Es kommt immer wieder Vor das man Faker als Solche entlarvt weil es Plötzich Verdächtig Viel Positives Feedback zu Produckten, Themen, Meinungen und Personen die bekanntlich Umstritten sind gibt. Am Häufigsten werden ja falsche Produktbewertungen geschrieben, die Leute die diese schreiben werden dann oft dafür bezahlt. Was falsche Producktbewertungen angeht so haben einige Anbieter (ua. Amazon, eBay usw...) bereits Massnahmen getroffen Verdächtige Kommentare auszusortieren und das Erstellen von Fake-Accounts zu erschweren.

Was Personen und Politische Meinungen angeht, da diese in der Regel über Soziale Netzwerke (wie Facebook) oder Blogs (wie Blogger von Google, SkyBlog usw...) angeprangert bzw. verbreitet werden und es die Betreiber oft nicht kümmert das Fake-Accounts erstellt werden, ist es kein Problem diese zu Manipulieren bzw. deren Ruf aufzupolieren.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?