28.02.11 12:02 Uhr
 296
 

Strategische Partnerschaft: EA und Bigpoint schließen sich zusammen

Der große Onlinespieleanbieter Bigpoint hat sich mit der US-Softwareschmiede EA zu einer Partnerschaft zusammengeschlossen, wie nun bekannt wurde.

Damit haben nun zwei Branchenriesen zusammengefunden. Bigpoint konzentriert sich darauf, bekannte Titel als Online Games zu vermarkten und dafür sei EA der ideale Partner, so Bigpoint-Chef Hubertz.

Electronic Arts, zweitgrößter Spieleentwickler der Welt, zeichnet sich unter anderem für so berühmte Titel wie Medal of Honor oder die Need for Speed Reihe verantwortlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Entwicklung, Partnerschaft, EA, Gaming, Bigpoint
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2011 16:40 Uhr von Rob550
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm Ob da das Kartellamt einschreiten muss?!? Schließlich wären EA und Bigpoint (unter Usern auch Bugpoint genannt) in einer Art Monopolstellung, die Zerschlagen gehört.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?