28.02.11 10:58 Uhr
 3.325
 

USA: Mann, der Polizei 18.000 Telefonstreiche gespielt hat, wurde verhaftet

Der 43-jährige Maurice Cruz wurde jetzt in Los Angeles verhaftet, weil er in den vergangenen sechs Monaten insgesamt 18.000 Notanrufe bei der Polizei von seinem Handy betätigt hat.

Dafür hat Cruz ein Handy benutzt, das nicht "zurückverfolgbar" war. Dennoch gelang es der Polizei, den "Witzbold" ausfindig zu machen.

Cruz drohen nun bis zu sechs Monate Haft. Der Grund für sein Verhalten ist derzeit noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Mann, Polizei, Haft, Streich
Quelle: latimesblogs.latimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2011 11:21 Uhr von Xeeran
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Was? 18000 Anrufe in sechs Monaten? Das wären, sollte er nicht geschlafen haben, alle 14,4 Minuten ein Anruf. Mit Schlaf von acht Stunden wären das alle 9,6 Minuten ein Anruf in der Wachphase. Hatte der Typ kein Leben?
Kommentar ansehen
28.02.2011 11:34 Uhr von Marvolo83
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht zurückverfolgbares Handy? Nennt sich prepaid-Handy.... und nur beim Dealer um die Ecke erhältlich...
Kommentar ansehen
28.02.2011 12:01 Uhr von RatedRMania
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Haft: ist hier absolut gerechtfertigt. Einfach nur dumm Telefonstreiche beim Notruf / Polizei zu machen, Leute dies wirklich brauchen haben dann eventuell den Nachteil daraus.
Kommentar ansehen
28.02.2011 13:07 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Marvolo: Prepaid-Handys sind sehr wohl zurückverfolgbar nur so nebenbei.

Hab mal ne Zeitlang Prepaid-Pakete gekauft und SIM-karte und Handy getrennt voneinander verkauft. Da bekam ich nach nem Jahr ein Anruf von der Polizei, dass mit einer Nummer Schindluder getrieben wurde. Soviel zu nicht rcükverfolgbar
Kommentar ansehen
28.02.2011 13:22 Uhr von Johnny Cache
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Das hat man davon wenn man irre ist und dann noch nicht mal einen Plan von Technik hat. Davon daß jedes Mobiltelefon eine normalerweise eindeutige IMEI-Nummer hat, scheint dieser Typ offensichtlich noch nicht gehört zu haben.
Prepaid allein macht eben auch nicht glücklich... ;)
Kommentar ansehen
28.02.2011 16:40 Uhr von freak91
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Xeeran: "alle 9,6 Minuten ein Anruf in der Wachphase. Hatte der Typ kein Leben?"

du drückt deine Rechenergebnisse falsch aus. Wenn er hat täglich etwa 100 Anrufe getätigt. Wenn ein Anruf - sagen wir mal 2min(inkl. dem Wählen) dauert, dann schafft er dass in nicht einmal drei Stunden.

[ nachträglich editiert von freak91 ]
Kommentar ansehen
28.02.2011 20:42 Uhr von str8fromthaNebula
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ PeterLustig2009: es geht dabei eher darum das die polizei nich weiß wer am andern ende dran is^^ nich welche nummer sie rausfinden und schaffen anzurufen;)
und prepaid karten die nich auf euren namen sind kriegt ihr in größeren städten an jeder ecke

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]
Kommentar ansehen
28.02.2011 20:53 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erscheint am Montag als CD-Sammlung die schönsten Scherzanrufe beim Notruf als 600-teilige CD-Collection (wenn jeder Anruf 2 Minuten geht sind das tatsächlich soviele).
Meine Freundin sass schon in der Notrufzentrale und jeder Depp der dort Scherzanrufe macht kann ernsthaft Verzögerungen auslösen. Da sind nämlich nicht endlos viele Leitungen frei. Hier zählt jede Sekunde und es kommt auf schnellste Reaktion an um Krankenwagen usw. loszusenden.
Kommentar ansehen
28.02.2011 21:06 Uhr von my_mystery
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bastonade ! 18.000 x auf die Fußsohlen ...

*juchz*

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?