28.02.11 10:47 Uhr
 238
 

Landkreis Wunsiedel: Drei Tote bei tragischem Verkehrsunfall

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 303 zwischen Tröstau und Bischofsgrün sind am frühen Sonntagmorgen drei Menschen ums Leben gekommen, ein vierter wurde schwer verletzt.

Wie die Polizei berichtet, ist ein Opel mit vier jungen Insassen im Alter von 18 bis 21 Jahren auf glatter Fahrbahn in den Gegenverkehr gerutscht und dabei Frontal in einen LKW geprallt. Drei der vier Insassen verstarben dabei, lediglich eine 18-Jährige überlebte schwer verletzt.

Der LKW-Fahrer kam mit einem Schock davon. Die zuständige Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen aufgenommen und Gutachten zum kompletten Unfallhergang in Auftrag gegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Tote, Verkehrsunfall, Landkreis, Wunsiedel
Quelle: www.haschcon.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2011 11:11 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder ein tragischer Unfall ob nun Selbstueberschaetzung zusammen mit ueberhoehter Geschwindigkeit oder nur die fehlende Erfahrung und Unterschaetzung der Witterungsbedingungen bzw. der Fahrbahneigenschaften zu diesem tragischen Unfall fuehrte.
Es waere nicht verkehrt, wenn jeder Fahranfaenger als Pflicht haette, ein Fahrtsicherheitstraining zu besuchen. Hochmuetige, wie auch unsichere Fahrer koennen da einem Tag schon einige lebensrettende Verhaltensweisen lernen und koennen direkt die Grenzen ihres Koennens und das ihres Fahrzeugs kennenlernen ohne dabei in Gefahr zu geraten. Ebenso lernt man da natuerlich auch als aelterer Autofahrer noch einiges dazu.
Und ganz nebenbei brauchts an Zeit auch nur nen Tag und es macht auch richtig Spass...

Natuerlich macht das die mittlerweile recht hohen Fahrschulpreise nicht guenstiger, aber dann haben auch Fahrer, Freunde und Familie mehr davon...
Kommentar ansehen
28.02.2011 12:39 Uhr von br666
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
!Am frühen Sonntagmorgen": Das sagt schon alles. In die Kirche wollten die bestimmt nicht fahren. Da war ganz klar Alkohol im Spiel.
Nach dem nächtlichen Discobesuch ins Auto, hiemfahren, da interessiert es nicht mehr ob es glatt war oder nicht, da fliegt man auch aus der Kurve oder kommt auf gerader Strecke ins Schleudern weil man das Steuer nicht mehr unter Kontrolle hat. ganz einfach.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?