28.02.11 08:15 Uhr
 1.785
 

Dahin geht der Trend: CeBit 2011

Die bevorstehende CeBit 2011 bestätigt was man bereits vermuten durfte: Auch 2011 ist der Run auf die sogenannten Tablet-PCs ungebrochen. Hier werden auch dieses Jahr wieder enorme Zuwächse erwartet.

Weiterhin zeichnet sich ab, dass 2011 mehr Smartphones als herkömmliche PCs an den Mann oder die Frau gebracht werden. Und man muss bedenken, die Möglichkeiten, die Smartphones bieten, sind noch längst nicht ausgeschöpft.

Viel Bewegung ist auch im Bereich 3D für das eigene Wohnzimmer zu erkennen. Konsolenseitig sei zu erwähnen, dass nun mittlerweile alle großen Hersteller wie Microsoft und Nintendo auf die Bewegungssteuerung setzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Computer, Technik, Trend, Telekommunikation, High Tech, CeBit
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2011 08:43 Uhr von supermeier
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Ich bin wohl nicht trendy: ich nutze mein transpotabels Telefon zum Telefonieren.

Vielleicht bin ich auch nur zu schlau um mir jeden Mist, den ich nicht brauche, in die Ecke zu stellen.
Kommentar ansehen
28.02.2011 09:04 Uhr von DieterKuhn
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
@supermeier: Welche NACHTEILE hast Du, wenn Du mit Deinem Telefon auch:

- E-Mails prüfen
- Deinen Tagesplan organisieren
- produktiver arbeiten

kannst?

Ich habe Mitarbeiter bei mir in der Firma, welche die gleiche prinzipielle Geisteshaltung haben. Interessanterweise sind das diejenigen, deren gemessene Leistungen am schlechtesten sind.
Kommentar ansehen
28.02.2011 09:12 Uhr von supermeier
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
@DieterKuhn: Welche Vorteile hätte ich wenn ich es nicht brauche.

E-Mails lese ich im Büro hier im Haus, danach ist Feierabend.
Feierabend heißt privat und Familie.
Und seltsamerweise sind die Leute die nach Dienstschluss mit Arbeit nichts mehr am Hut die Leistungsfähigsten.

Und wer will mir erzählen dass er produktiv und fähig ist, wenn er ein Telefon für die Organisation eines simplen Tagesplans benötigt.

In der Zeit die jemand benötigt einen Termin in sein superduper Handy einzutragen, habe ich drei eingetragen und schon zwei abgearbeitet.
Kommentar ansehen
28.02.2011 10:48 Uhr von supermeier
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@BastB: Ausnahmen bestätigen die Regel.
Und dann macht es auch absolut Sinn.
Könnte man dann aber auch vom Laptop aus machen, den man eh schon hat :-)
Sag ja auch nur dass ich es nicht brauche und die grenzenlose Freiheit des Nichterreichbarseins genieße.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?