28.02.11 07:54 Uhr
 437
 

Madison/Wisconsin: Hunderte Bürger halten das Kapitol weiterhin besetzt

Seit nunmehr zwölf Tagen harren mehrere hundert Menschen im Kapitol in Madison, Bundesstaat Wisconsin, aus.

Auch ein Ultimatum, welches ihnen gestellt wurde, um das Gebäude zu verlassen, hat ein großer Teil von ihnen verstreichen lassen und denkt nicht daran, das Gebäude zu verlassen.

Wie die Polizei mitteilte, habe man momentan nicht vor, das Haus zu räumen, solange die Gesetze eingehalten werden. Grund für den Protest der Bürger sind gewerkschaftsfeindliche Gesetzesvorlagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Protest, Bürger, Besetzung, Wisconsin, Kapitol
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
US-Präsident Trump genehmigt umstrittene Ölpipeline zwischen Kanada und USA
Fake News fallen in die Kompetenz der Landesmedienanstalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2011 07:54 Uhr von spencinator78
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Überall auf der Welt wehren sich die Menschen, nur hier in Deutschland passiert nichts. Traurig. Bitte auch die Quelle lesen, da stehen noch weitere Infos.
Kommentar ansehen
28.02.2011 09:06 Uhr von IceWolf316
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das: die Menschen hier nicht wehren ist klar, uns gehts nicht dreckig genug. Solange wir jeden Monat was zu fressen haben und uns auch noch eine TV Zeitschrift leisten können, geht es uns doch gut!

/ironie off

Ich finde es langsam auch bedenklich das das Deutsche Volk sich immer weiter verarschen lässt. Sei es mit der Hartz IV "Reform", den Krankenkassenbeiträgen und was weiß ich nicht noch allem. Aber keiner hat den Arsch in der Hose unserer Zwei Parteien Demokratie mal in den Arsch zu tretten

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?