27.02.11 20:21 Uhr
 384
 

Wurde der libysche Diktator Muammar al-Gaddafi vom Lockerbie-Attentäter erpresst?

Nach Aussage des ehemaligen libyschen Justizministers Dschalil, soll der verurteilte Attentäter al-Mikrahi dem Diktator Muammar al-Gaddafi mit Rache gedroht haben, wenn er nicht in seine Heimat zurückkehren könne. Auch würde er die persönliche Involviertheit Gaddafis beim Attentat 1988 preisgeben.

50.000 Pfund wurden wegen der Drohungen von al-Mikrahi monatlich als Schmiergelder für beispielsweise Justizgebühren und Familienbesuche im Gefängnis gezahlt. Die Gesamtkosten sollen sich auf 1,3 Milliarden Pfund belaufen haben.

Al-Mikrahi, der seine Schuld am Attentat immer bestritten hatte, wurde im August 2009 wegen einer Prostatakrebserkrankung begnadigt. Die Ärzte gaben ihm damals nur noch drei Monate zu leben. Er wohnt seitdem nebst Familie in Libyen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fox70
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Muammar al-Gaddafi, Attentäter, Diktator, Erpressung, Lockerbie
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?