27.02.11 15:16 Uhr
 1.083
 

Statistik: LKW-Maut für 25,7 Milliarden Kilometer auf deutschen Straßen erhalten

Laut Statistik wurden im letzten Jahr von schweren Lastkraftwägen rund 25,7 Milliarden Kilometer auf mautpflichtigen Straßen in Deutschland zurückgelegt.

Dies ergab eine aktuelle Statistik des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG). Dies ist zugleich ein Zuwachs von 5,6 Prozent.

Dies ist auf die stetig steigende Erholung der Verkehrsnachfrage zurückzuführen. Vor allem ausländische LKW fuhren um 9,8 Prozent mehr auf deutschen Straßen, bei deutschen LKW gab es einen Zuwachs von 3,6 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Straße, LKW, Kilometer, Maut
Quelle: auto-presse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2011 15:16 Uhr von ringella
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist sicher nur noch eine Frage der Zeit, bis wir in Deutschland auch eine PKW-Maut bezahlen müssen.
Kommentar ansehen
27.02.2011 16:46 Uhr von Adleraugen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
PKW Maut dauert nicht mehr lange: Die PKW-Maut kommt mit Sicherheit, spätestens wenn die Zahl der Elektroautos zunimmt. Da fällt dann nämlich die Minneralölsteuer und Ökosteuer auf Benzin und Diesel weg. Das heist weniger Einnahmen für den Staat und die sind ja nicht dumm da oben wenns um´s Geld geht wissen die schon wie es dem kleinen Bürger aus der Tasche ziehen können.

Ich denke es wird so änlich werden wie in Italien, 6 Euro für 100 Km.
Kommentar ansehen
27.02.2011 17:02 Uhr von eckttt
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
und wo? und wo ist das Geld geblieben?

wurde das wo in einer Ecke verbrannt?
oder
hat sich damit jemand eine Doktorarbeit schreiben lassen?

ne

Jetzt mal ohne Spaß

Was machen wir mit dem Geld in den Ausbau und die Erhaltung der Straßen und Autobahnen scheint es nicht geflossen zu sein. Zumindest nicht wenn Ich die Straße sehe.
Geld Zweck binden so wie die Maut in Österreich....
Das wäre mal ein Schritt in die Richte Richtung oder ? ? ?
Kommentar ansehen
27.02.2011 21:38 Uhr von Scarb.vis
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hat doch unser Verkehrsminister erklaert! Die Maut geht zu 100% in seinen Etat ueber. Zugleich wird aber vom Bund genau die selbige Summer, nicht mehr an ihn Ueberwiesen.

Er hat genau so viel Kohle wie vor der Maut. Der Bund spart aber diesen Posten in seinem Haushalt.


Und da fragt man sich noch, wieso die Moral in Deutschland abhanden gekommen ist ;)
Kommentar ansehen
28.02.2011 02:07 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso: werden eigentl. ausländ.Lkw nicht zur kasse gebeten !?
Kommentar ansehen
28.02.2011 06:51 Uhr von Nansy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Scarb.vis hat völlig recht und man kann es nicht oft genug wiederholen: Die Maut geht in den Verkehrshaushalt über, dafür wird die selbe Summe beim Aufstellen des Haushalts eingespart. Das Geld wird also anderswo verbraten und der Bürger wird verarscht.

Denn wie war doch die Begründung bei Einführung der Maut?
Man benötige das zusätzliche(!) Geld für die Straßen, die durch die LKW kaputt gemacht würden.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?