27.02.11 12:17 Uhr
 14.276
 

Berlin: Kanadier zeigt vor dem Reichstag den Hitlergruß

Ein aus der kanadischen Provinz Quebec stammender Tourist hat sich am Samstag vor dem deutschen Reichstag in Berlin hingestellt und den Hitlergruß gezeigt.

Zeugen beobachteten, wie der Mann so vor dem Parlamentsgebäude posierte und eine andere Person dies mit einer Foto-Kamera aufnahm.

Der 30-Jährige wurde daraufhin von der Polizei verhaftet. Gegen ihn wird nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Symbole ermittelt. Die Kamera mit den Aufnahmen wurde beschlagnahmt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Festnahme, Hitlergruß, Kanadier, Reichstag
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

87 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2011 12:37 Uhr von Winneh
 
+92 | -94
 
ANZEIGEN
Gutes Zeichen: was damit übermittelt wird.
Damit gleich jeder weiss, mit solchem Blödsinn ist hier nicht zu spassen.
Kommentar ansehen
27.02.2011 12:40 Uhr von mario_o
 
+116 | -54
 
ANZEIGEN
Deutschland hat ja auch sonst keine Probleme, für die Polizisten gebraucht werden.

Meiner Meinung nach eine kindische Reaktion auf einen flachen "HÖ HÖ" Witz.
Kommentar ansehen
27.02.2011 12:44 Uhr von Serverhorst32
 
+101 | -53
 
ANZEIGEN
RICHTIG SO man stelle sich vor was alles hätte passieren können. Dieser miese Kanadier hätte Hitler wieder auferwecken können oder schlimmeres.

Ich bin heilfroh, dass dieser Mann sofort verhaftet wurde und hoffe, dass er mindestens eine Gefängnisstrafe von ein paar Jahren gehört, denn ansonsten wäre unsere Demokratie ernsthaft gefährdet.

Es kann nämlich nicht angehen, dass jemand einfach nach Lust und Laune die Hand hebt und man interpretieren könnte es handle sich vielleicht um den Hitler Gruß.
Kommentar ansehen
27.02.2011 12:46 Uhr von deejaymotz
 
+40 | -7
 
ANZEIGEN
was wiederum heißt mit den Deutschen ist nicht gut Kirschen essen... und spass verstehen sie genauso wenig!?
Kommentar ansehen
27.02.2011 12:53 Uhr von Inso87
 
+58 | -5
 
ANZEIGEN
mario_o meinte: "Deutschland hat ja auch sonst keine Probleme, für die Polizisten gebraucht werden."
sehe das genauso. neulich reportage über drogendealer in berliner u-bahn gesehen. 13 jährige verticken da heroin on mass, selbst touris werden eben mal angesprochen.
da hieß es die polizei hat aufgegeben, kann nichts machen und lässt es.
nen tag später seh ich achtung kontrolle.
da stehen 5 bullis mit ca 10 polizisten an der grenze zu holland und fischen EINEN kiffer raus. der hatte 7gramm dabei.
da frage ich mich wieso wirdn kleiner kiffer so hart verfolgt der nur paar gramm harmloses gras zum eigengebrauch dabei hat und in großstädten fehlt es an personal um heroindealer zu schnappen?!
Kommentar ansehen
27.02.2011 12:54 Uhr von Chuzpe87
 
+21 | -10
 
ANZEIGEN
Das Problem liegt einfach an dem Wissen der Wessis übern Atlantik - Viele denken immer noch, dass wir ein Nazideutschland haben.
Kommentar ansehen
27.02.2011 13:05 Uhr von a.berwanger
 
+28 | -24
 
ANZEIGEN
looooool: "Gegen ihn wird nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Symbole ermittelt. Die Kamera mit den Aufnahmen wurde beschlagnahmt. "

WIR ALLE sollten uns fragen, in welchem Land wir eigentlich wirklich leben, wo ein Mensch für das heben seiner rechten Hand wie es damals gemacht wurde, verhaftet werden kann und dies als Symbol deklariert wird und eine Kamera deshalb beschlagnahmt wird!

In meinen Augen ist so etwas eher frech, unverschämt und armseelig aber so etwas mit einer Strafe belegen??? Sorry das ist fast so krank wie die Judenverfolgung selbst!

Die Zeit ist eh lange überfällig das es hier wie in Tunesien und Ägypten mal richtig kracht und wir echte Freiheit und Demokratie einfordern!
Kommentar ansehen
27.02.2011 13:08 Uhr von Dracultepes
 
+34 | -5
 
ANZEIGEN
Ich finde es eher lächerlich.

Natürlich ist es hier verboten. Aber ich denke es wäre weitaus besser gewesen wenn der Polizist dem mal erklärt hätte warum man das hier nicht gerne sieht anstatt so ein trara zu machen. Man hätte ihnen auchmal einen Besuch in einem KZ nahelegen können.

Aber wahrscheinlich konnte der Polizist einfach kein Englisch und musste dann irgendwas tun.
Kommentar ansehen
27.02.2011 13:24 Uhr von Anubis2000
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
man sollte verantwortungsvoll mit der Vergangenheit seines Volkes umgehen können, ohne immer gleich in Hysterie zu verfallen.
Eine einfache Erklärung und Ermahnung des Kanadiers hätte auch gereicht. Eine Erinnerung, etwas Respekt zu haben.

[ nachträglich editiert von Anubis2000 ]
Kommentar ansehen
27.02.2011 13:26 Uhr von dragon08
 
+19 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.02.2011 13:38 Uhr von -hc-
 
+4 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.02.2011 13:44 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+15 | -13
 
ANZEIGEN
Wenn ich sowas schon wieder lese: Eure Kommentare sind absolut unüberlegt, es geht doch eigentlich lediglich darum, jemand hat gegen das Gesetz verstoßen und wird bestraft. Nein unsere Polizei hat nichts besseres zu tun, denn genau das ist ihre Aufgabe. Ob das was er getan hat einem nun gefällt oder nicht bzw. jemanden schadet oder nicht ist doch erstmal egal, verboten ist verboten und das erst nicht seit gestern oder so.
Für mich absolut richtig gehandelt und hat auch nichts mit verarbeitung der Geschichte zu tun ob jemand nun den Gruß zeigen darf oder nicht. Sowas muss halt einfach nicht sein, das kann er gerne zu Hause so oft und so lange machen bis ihm der Arm abfällt.
Kommentar ansehen
27.02.2011 13:46 Uhr von Zahathustra
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
geschichtliche Befangenheit: Der Vorfall zeigt nur wieder wie unfähig Deutschland ist, oder auch gemacht wurde, einfach wie andere Länder, seine Geschichte als das zu nehmen was sie ist, nämlich Vergangenheit mit Licht und Schatten. Aus eigenen Erlebnissen weiss ich, dass dies auch gern im Ausland der Anlass ist, sich einen Spass mit diesem "Zeichen" zu machen.

Man könnte auch gleich hingehen und Stefan Raab verhaften. Diese Geste ist doch wohl auch mehr als eindeutig?:

http://www.youtube.com/...

Ach nein, Herr Raab geniesst ja Immunität, wegen seiner wichtigen Rolle im "Brot-und-Spiele-Theater" unserer "Demokratie".

Wobei das Thema Geschichte Deutschlands während der beiden Weltkriege alles andere als aufgearbeitet ist bzw.vollständig und umfänglich dem gemeinen Volk kommuniziert wird.
Kommentar ansehen
27.02.2011 13:55 Uhr von link87
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Ich finde es richtig sicherlich muss man akzeptieren das es zur deutschen Geschichte gehört, aber zu einem Teil, auf den man nicht Stolz sein kann.

Ich kann mich z.B. auch nicht aus Spaß, maskiert und mit einer Waffenatrappe vor die Columbine High School stellen und als Amokläufer posieren. Das wäre genau so daneben, einfach aus Respekt vor den gestorbenen Leuten.

Wenn dieses Handzeichen in Deutschland verboten ist, dann muss ich mich hier auch an die Gesetze halten, wenn ich in ein anderes Land reise wird das von mir auch erwartet.
Kommentar ansehen
27.02.2011 13:58 Uhr von MagicHexe
 
+16 | -14
 
ANZEIGEN
Kanadier: In Deutschland wird alles was mit den nazis zu tun hat verschleiert!
Fakt ist aber doch, 45 hatten die Deutschen ein Feindbild im Staat das waren die Juden und das ist ALLEN bekannt!
Dazu sollte man auch stehen.

Aber ist euch mal aufgefallen das die Deutschen schon wieder eine neues Feindbild haben?

Ja leider, und das sind die Hartz4ler und die Rentner.
Wie man doch alles was arbeitet gegen sie aufbringt ist schon erstaunlich!
Aber vieleicht bekommen diese demnächst auch noch ein Emblem..... den Rest haben wir ja noch


Denkt mal drüber nach
Kommentar ansehen
27.02.2011 14:00 Uhr von WO4y9mgwZ
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
@Lyko:

Wenn du dir mal vorstellst das deine Urgroßväter usw. durch Nazis umgebracht worden sind, dann weißt du villeicht wieso es bestraft wird! Finde ich auch gut so!

Willst du etwa als nächstes das man den Holocaust leugnen darf?
Kommentar ansehen
27.02.2011 14:12 Uhr von Herbstdesaster
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Aha: Da waren aber ein paar Deutsche wieder sehr Pflichtbewußt, dass sie sofort die Polizei rufen...aber jede Wette...hätte da jetzt nen Trupp Orientalen einen Deutschen verprügelt, hätten die nichts gesehen und nicht die Polizei gerufen.

Viel anhängen können die dem eh nicht, ist ja immer kanadischer Bürger...macht sich sicher nicht gut, ihn dann länger festzuhalten und evtl. mal die Treppe runterfallen lassen...macht die Polizei ja auch mal ganz gerne.
Kommentar ansehen
27.02.2011 14:17 Uhr von LoneZealot
 
+11 | -12
 
ANZEIGEN
@MagicHexe: "In Deutschland wird alles was mit den nazis zu tun hat verschleiert!"

Was genau wird denn verschleidert?

"Fakt ist aber doch, 45 hatten die Deutschen ein Feindbild im Staat das waren die Juden und das ist ALLEN bekannt!
Dazu sollte man auch stehen."

Grandios, aber gerade DAS wird nicht verschleiert. Es wird sich doch hier immer wieder beklagt das zuviel über die NS-Zeit im Fernsehen läuft.

"Ja leider, und das sind die Hartz4ler und die Rentner."

Ach so, diese Leute sind also Deiner Meinung nach die neuen Juden? Weltfremd und moralisch degeneriert, bezeichne ich so einen Vergleich.
Der deutsche Staat will NIEMANDEN vernichten.

"Wie man doch alles was arbeitet gegen sie aufbringt ist schon erstaunlich!"

Erstaunlich ist vielmehr der Sozialneid in Deutschland, aber das mit der NS-Zeit zu vergleichen zeugt eher von geistiger Verwirrtheit.

"Denkt mal drüber nach "

Bloss nicht!
Kommentar ansehen
27.02.2011 14:21 Uhr von Dracultepes
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
@dragon08 @zeus35 @digitalkaese @ich_bins_wieder: @dragon08
"2. Es ist Egal , aus welchen Land man kommt,Er wird nach Deutschen recht eben bestraft . Richtig So"

Rechtlich in Ordnung, moralisch eher nicht.

"3.Wenn es ein Deutsche Neonazi gemacht hätte , würdet Ihr Ihm zujubeln ?"

Nö, der macht es aus überzeugung. Aber bei einem pubertierenden 14 jährigen Kackspaten würde eine bestrafung genausoviel bringen wie bei dem Turi. Ja immer mit Strafe arbeiten, das ist Deutschland. Wäre es nicht viel intelligenter bei solchen Verfällen drauf zu setzen das die Leute es verstehen? Aber ne hast scho recht lieber uneinsichtige Personen und dann ne Strafe druff.

"4. Die Neonaziszene in Kanada ( wie auch in den USA und GB) ist groß , dagegen ist die in Deutschland ein Kindergarten."

Und das heisst der Typ strebt unendlich dagegen Nazi zu sein?

"Man kann diesen Neos auch Auschwitz und Co. zeigen , das Interessiert Sie nicht , weil Ihre Ideologie so ausgerichtet ist,
Sie bejubeln höchstens diese Taten von damals !"

Jop weil aus der Quelle hat hervorgeht das er nen Neonazi ist.

@zeus35

"Da lässt sich ein Touri kurz fotografieren, und sofort stürzt sich die Polizei auf ihn!"

Jop weil gute deutsche Zeugen ihn beobachtet haben und dafür sorgten. Zumindest lese ich das raus.

@digitalkaese
"des Hiltergrußes ist ja auch son toller Spaß nicht wahr? Was manche hier unter Spaß verstehen ist nicht mehr normal. -_-"

Jop ist es für Leute die nicht direkt involviert waren und dabei nicht gleich an alles Böse der Welt denken sondern erst jemanden verarschen wollen.

@ich_bins_wieder
"Sowas muss halt einfach nicht sein, das kann er gerne zu Hause so oft und so lange machen bis ihm der Arm abfällt."

Das fiese ist die haben da Meinungsfreiheit, da dürfte er das.

@link87
"Ich kann mich z.B. auch nicht aus Spaß, maskiert und mit einer Waffenatrappe vor die Columbine High School stellen und als Amokläufer posieren."

Kannst du nicht? Es wäre daneben. Aber sofern die Amerikaner nicht gerade Gesetze dort haben gegen das offene Tragen von Waffen in Schulnähe oder so nen schmarn mit Anscheinswaffen, dann kannst du das eigentlich tun.

Die Frage ist wielange bis dirn Ami ans Bein pisst.

@WO4y9mgwZ
"Wenn du dir mal vorstellst das deine Urgroßväter usw. durch Nazis umgebracht worden sind, dann weißt du villeicht wieso es bestraft wird!"

Heulen die auch immer bei Switch? Oder bei Harald Schmidt? Muss man die bestrafen.

Noch heute durchstreifen tausende Neos auf H4 das Land um das Ei zu finden.
Kommentar ansehen
27.02.2011 14:32 Uhr von snake-deluxe
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Touristen halt: habe selbiges schon in Nürnberg auf der ehemaligen Zeppelintribüne beobachtet und sogar fotografiert :D
Dort stellte sich damals ein (scheinbar betrunkener) Russe aufs Führerpodium und packte den Deutschen Gruß aus ;)
Kommentar ansehen
27.02.2011 14:39 Uhr von Khayarouni
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
Auch Kanadier muessen: sich an die hier geltenden Gesetze halten (§ 86a Absatz 2 Satz 2 des StGB). Das wird schliesslich von jedem verlangt, der nach Deutschland kommt. Mit ein ganz bischen Hirn haette der Kandier auch ohne das StGB unterm Arm ahnen koennen, dass der Hitler-Gruss bei der Mehrheit der Deutschen nicht so gut rueberkommt. Wahrscheinlich war er aber einfach zu doof, das deutsche Strafrecht zu kennen oder ihm fehlte der Instinkt dafuer, was OK und was Scheisse ist. :lol:
Kommentar ansehen
27.02.2011 15:15 Uhr von derBasti85
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube allerdings kaum dass das ein Einzelfall ist, waren 2001 mit der Schulklasse in Berlin und da war auch irgendein (ich meine asiatischer) Tourist der sich vor dem Reichstag mit Hitlergruß hat fotografieren lassen...
Kommentar ansehen
27.02.2011 15:21 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@Digitalkaese: Wenn dirn guter Witz einfällt. Ich kenne keinen. Und mir fällt auch keine Möglichkeit ein aus dem leugnen einen zu machen. Wäre natürlich ideal wenn er dann noch zum nachdenken anregt.

Ich kenne nur die üblichen von Schmidt, Switch, Raab, Chaplin, Brooks die dürfen das alle? Bist du da immer einsam Demonstrieren?

Man kann hier natürlich ganz empört tun, aber ich wette auch ihr lacht da. Und das obwohl man Witze macht aufgrund dieses schlimmen Ereignisses.

Und ganz ehrlich Minusse sind mir recht egal.
Kommentar ansehen
27.02.2011 15:21 Uhr von Khayarouni
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@Zeus35: Unwissen schuetzt nicht vor Strafe. Ansonsten verlange ich das nicht, sondern die deutschen Strafverfolgungsbehoerden. Ansonsten weiss man als Auslaender, wie man sich in einem fremden Land verhaelt. Man passt sich an die Gegebenheiten im Gastland an ... das sollte doch selbstverstaendlich sein.
Kommentar ansehen
27.02.2011 15:42 Uhr von sicness66
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Richtig so !!! In Deutschland wird aktiv auch von Rechtswegen gegen die Naziseuche gearbeitet. Und das ist gut so. Ich halte sowas nicht für Spass. Das nächste mal stehen dort 100 Leute und machen den Gruß und alle sollen darüber lachen ? Der Typ fährt jetzt Heim und kann seinen Leuten erzählen, dass er nach dem Foto verhaftet wurde. Das ist mir 1000x lieber als wenn er sagen könnte, dass sowas ignoriert würde.

In Italien hat man sich mit seiner Geschichte nicht aktiv auseinandergesetzt. Was das Ergebnis ist, kann man ja gerade sehen...

Refresh |<-- <-   1-25/87   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?