27.02.11 09:27 Uhr
 999
 

Libyen: 133 Europäer in einer geheimen Aktion evakuiert

133 Menschen, unter ihnen waren auch 50 Deutsche, wurden am Samstagnachmittag von zwei Transall-Maschinen der Bundeswehr von der Ölbasis Al-Nafoura in Libyen aus nach Kreta ausgeflogen.

Um den Einsatz nicht zu gefährden, wurde die Aktion unter strengster Geheimhaltung vorbereitet und ausgeführt. Nach der erfolgreichen Evakuierung sagte Außenminister Westerwelle: "Ich bin sehr erleichtert, dass diese Evakuierungsaktion geglückt ist."

In Libyen halten sich noch ca. 100 Deutsche auf. Um für weitere Rettungsaktionen vorbereitet zu sein, werden die beiden Transall-Maschinen weiter auf Kreta stationiert bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fox70
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Libyen, Aktion, Evakuierung, Europäer
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Es wird eng für unerwünschte Flüchtlinge - Deutschland plant Internierungslager
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2011 09:57 Uhr von suiweb
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.02.2011 09:57 Uhr von STN
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Mhhh "...handelte es sich um einen bewaffnet gesicherten Einsatz..."
Ob da auch Kampfflugzeuge der Bundeswehr dran beteiligt waren...für den Fall der Fälle? Denn es hört sich ja nicht so an als ob Deutschland gefragt hat, ob sie mal da hin fliegen dürfen.
Kommentar ansehen
27.02.2011 12:22 Uhr von usambara
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.02.2011 13:01 Uhr von Rob550
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Geheim? Dies ist keine Geheime Operation, wer aufmerksam die Medien verfolgt hat (damit meine ich nciht die Bild) wüsste schon seit knapp 2 Wochen, dass es Evakuierungen stattfinden. Die 3 Schiffe der deutschen Marine sind übrigens der EGV Berlin und die Fregatten Brandenburg und die Rheinland-Pfalz. Sie nehmen an einer jährlich stattfindenen, internationalen Ausbildungsfahrt, dem EAV 2011 (Einsatz- und Ausbildungsverband) teil. Allerdings können sich die Politiker nciht einigen, ob die Schiffe an der Evakuierung der EU-Bürger beteiligen sollen.

@ STN
Es handeln sich hierbei NUR um 2 Transalls der Luftwaffe. Schließlich ist dies ein reiner Humanitätseinsatz und nciht um einen Kampfeinsatz. Und man braucht von niemanden die Erlaubnis eigene Bürger, oder die der befreundeten Ländern heimzuholen. Dafür ist ein Staat da, er schützt Mitbürger, wenn unmittelbare Gefahr bestünde.

Gadaffi dürfte auch kein Interesse haben Touristen zu bekämpfen, da dies Libyen schaden würde. Zudem dies ein kriegerischer Akt wäre und Sanktionen oder gar ein Militärschlag riskiert werden würde.

[ nachträglich editiert von Rob550 ]
Kommentar ansehen
27.02.2011 13:48 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Rob550: Natürlich brauchst du keine Erlaubnis um reinzufliegen. Und dafür ist die Bundeswehr da. Und es ist peinlich wenn die Amis unsere Staatsbürger retten.

Die Frage ist ob du dann in einem Stück wieder rausfliegst wenn es jemand drauf anlegt.
Kommentar ansehen
27.02.2011 14:54 Uhr von certicek
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Bisher: gab es keine Nachrichten, daß auch nur einem Ausländer etwas getan wurde. Zehntausende Ausländer befinden sich dort. Tausende wurden und werden mit zivilen Mitteln abgeholt.
Den Einsatz der Bundeswehr (in geheimer Mission) in Libyen empfinde ich als völkerrechtlich höchst bedenklich.

[ nachträglich editiert von certicek ]
Kommentar ansehen
27.02.2011 22:11 Uhr von Rob550
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Dracultepes
Was hätten die Libyer davon, ausländische Hilfstrupps anzugreifen?

@ certicek
Warum völkerrechtlich Bedenklich? Ist es völkerrechtlich Bedenklich, dass Staaten versuchen ihre Mitbürger zu evakuieren? nciht im geringsten. Wenn du schon Thesen ausfstellst dann begründe sie bitte.
Kommentar ansehen
27.02.2011 22:21 Uhr von certicek
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Rob: Ich kann hier meine Meinung schreiben, ohne diese begründen zu müssen. Aber in Deinem Fall mache ich mal eine Ausnahme, da Du entweder nicht richtig lesen kannst oder ein bißchen schwer von Begriff bist:

Die Bundeswehr ist keine zivile Einrichtung. Libyen ist kein befreundeter Staat. Wenn man dort also im Geheimen operiert ist das eine feindliche Handlung.
Das es anders geht zeigen uns andere Länder.
Zum Beispiel hier:
"Libyens Behörden haben ihre Unterstützung bei der Evakuierung der russischen Bürger aus diesem Land zugesichert, teilt das russische Außenministerium mit."

Quelle: http://de.rian.ru/...

So, jetzt kannst Du Deine Nase wieder ein wenig senken...

[ nachträglich editiert von certicek ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN