27.02.11 09:24 Uhr
 1.416
 

Niebel will zinslosen Schatzbrief einführen

Private Anleger, die mit ihrem Geld die Entwicklungszusammenarbeit ankurbeln wollen, sollen nach dem Willen des Ministers für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dirk Niebel, ab 2012 einen Bundesschatzbrief erwerben können.

Anstelle von Zinsen soll ein Inflationsausgleich gezahlt werden. In Teilen werden die Schatzbriefe, nach Beschlussvorlage vom Bundesfinanzministerium, zweckgebunden sein.

Das Motiv der neuen Anlagemöglichkeit ist, dass Deutschland noch immer nicht die international anvisierten Verpflichtungen für die Entwicklungszusammenarbeit erfüllt. Nach Vorgaben der EU sollen 0,7 Prozent vom Bruttonationaleinkommen für die Entwicklungshilfe aufgewendet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Minister, Finanzministerium, Dirk Niebel
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN