27.02.11 09:16 Uhr
 157
 

Weißrusslands Präsident will "Geldsäcke" anlocken

Der Präsident Weißrusslands, Alexander Lukaschenko, sieht die Notwendigkeit, neue Absatzmärkte zu erschließen. Dafür sollen globale Investoren in das Land gelockt werden.

Bei einem Treffen in Minsk betonte Lukaschenko, dass das Land viel zu bieten habe.

Nachdem Weißrussland in vielen Ländern der Welt diplomatisch präsent sei, müsse die wirtschaftliche Behauptung nun folgen. Federführend dabei soll neben dem Außenministerium das Industrieministerium sein.


WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Markt, Weißrussland, Alexander Lukaschenko
Quelle: de.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Steven Seagal traf sich mit Alexander Lukaschenko, dem letzten Diktator Europas
Weißrussland: Alexander Lukaschenko - USA könnten Ukraine-Konflikt beenden
Weißrussland: Verstärkung der NATO regt Sorge bei Alexander Lukaschenko

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Steven Seagal traf sich mit Alexander Lukaschenko, dem letzten Diktator Europas
Weißrussland: Alexander Lukaschenko - USA könnten Ukraine-Konflikt beenden
Weißrussland: Verstärkung der NATO regt Sorge bei Alexander Lukaschenko


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?