26.02.11 20:53 Uhr
 335
 

Krefeld: Fünf Verletzte bei einem schweren Verkehrsunfall

In Krefeld hat es gestern Abend erneut einen schweren Verkehrsunfall gegeben. In der Autobahnausfahrt "Zentrum" der A 57 verletzten sich fünf PKW-Insassen bei dem Unfall zum Teil schwer.

Der Fahrer eines Fiat verlor wegen zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Auto. Bei dem Unglück überschlug sich das Fahrzeug mehrfach.

Die fünf jungen Insassen des verunglückten Wagens wurden von Rettungskräften aus dem Unfallauto befreit und in Krankenhäuser eingeliefert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nudelholz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Verletzung, Verkehrsunfall, Feuerwehr, Krefeld
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Höxter: Polizei beendet Geiselnahme und überwältigt Bus-Entführer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2011 20:56 Uhr von gurkeaufkreuzzug
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
kommt jeden Tag leider ziehmlich heufig vor.

wenn hier jeder ne News bekommt, na danke
Kommentar ansehen
27.02.2011 02:26 Uhr von sabun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde: es traurig, dass dieser Unfall passiert ist. Und als Junger Mensch, wenig in der Tasche und jetzt noch ein Sachschaden.
Blöd und Traurig. Gut finde ich, dass alle 5 Überblebt haben. Es hätte schlimmer ausgehen können. Ich wünsche allen 5en "eine baldige gute genesung"
Kommentar ansehen
27.02.2011 09:23 Uhr von supermeier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hauptsache rasen: Wann kommt endlich die psychologische Tauglichkeitsprüfung bevor man jeden aus die Straße lässt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?