26.02.11 20:09 Uhr
 520
 

Japan: Marathon für humanoide Roboter wurde erfolgreich über die Runden gebracht

In Osaka, Japan, wurde nun erstmals ein Marathonlauf für zweibeinige Roboter veranstaltet. In einer Halle mussten sie auf einer einhundert Meter langen Bahn 42,2 Kilometer abspulen. Nicht nur die Distanz entspricht dem eines originalen Marathons, sondern auch das Verhalten der humanoiden Roboter.

So winkten die Laufmaschinen vor dem Start dem Publikum oder zeigten beim "Aufwärmen" stilecht Kniebeugen. Trotz mehrerer Stürze und Kollisionen schafften es vier Roboter ins Ziel, während einem schon nach der ersten Runde "die Puste" ausging. Gewonnen hat der 40 Zentimeter große Robovie-PC.

Er brachte seinen 2,4 Kilogramm schweren Körper mit der Bestzeit von knapp unter 55 Stunden ins Ziel. Somit durchschnitt er die Luft mit einer mittleren Geschwindigkeit von 0,77 Kilometern pro Stunde. Wenige Runden vor Schluss lag er noch auf dem zweiten Platz, doch dann strauchelte der Führende.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Getschi2.0
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Japan, Roboter, Marathon, Geschwindigkeit, High Tech
Quelle: www.physorg.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2011 20:09 Uhr von Getschi2.0
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Übrigens zeigt das Foto links den Gewinner. Batterien und Servomotoren durften gewechselt werden.

Zwei der Maschinen sind übrigens noch unterwegs. Sollten aber bald mal ins Ziel kommen. Laut Quelle Samstag Abend, aber ka welche Zeitzone.

Das ganze klingt übrigens ziemlich geschoben. Der Schluss dürfte ja ziemlich spannend gewesen sein, wobei aber beide Roboter vom gleichen Hersteller sind, der zufällig auch den Marathon ausgerichtet hat. Da waren bestimmt geheime Absprachen mit im Spiel!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?