26.02.11 18:22 Uhr
 1.023
 

Weltrekord: Pan-STARRS PS1 Teleskop findet 19 erdnahe Asteroiden in einer Nacht

Das zum Haleakala-Observatorium auf Maui gehörende Pan-STARRS PS1 Teleskop hat einen neuen Weltrekord aufgestellt. Das äußerst leistungsfähige Instrument entdeckte binnen einer einzigen Nacht 19 erdnahe Asteroiden - eine Anzahl, welche mit keinem anderen Teleskop zuvor erreicht werden konnte.

Das Teleskop überträgt seine aktuellen Daten an die University of Hawaii in Honolulu. Bei der Datenverarbeitung der Aufzeichnungen vom 29. Januar fand der am Pan-STARRS-Projekt mitwirkende Ingenieur Larry Denneau zusammen mit mehreren Kollegen nicht weniger als 30 potenzielle Kandidaten für erdnahe Asteroiden.

Nachfolgende Beobachtungen durch andere Observatorien weltweit konnten 19 der 30 Kandidaten tatsächlich als erdnahe Asteroiden bestätigen. Zwei von ihnen kommen der Erde auf ihren Umlaufbahnen sogar so nahe, dass eine Kollision in den nächsten 100 Jahren nicht vollständig ausgeschlossen werden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Weltrekord, Asteroid, Universum, Teleskop
Quelle: www.astropage.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Standard-Akku soll durch Nickel-Zink-Akku ersetzt werden
Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2011 18:22 Uhr von alphanova
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Glückwunsch. Das Pan-STARRS-Projekt ist wohl die vielversprechendste Himmelsdurchmusterung, wenn es um das Aufspüren von erdnahen Asteroiden geht. Der kürzlich aufgestellte Weltrekord stellt das eindrucksvoll unter Beweis.
Kommentar ansehen
26.02.2011 18:32 Uhr von jospaghetti
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Gute News. Dank solcher Telskope können Kollisionen vorausberechnet werden und Maßnahmen wie z.B die evakuieren des Gebietes in dem ein Asteroid einschlagen soll eingeleiten werden.
Kommentar ansehen
27.02.2011 14:32 Uhr von brainbug1983
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also wenn ich mir das durcheinander auf dem Bild so anschau wunderts mich das es nicht öfter zu Kollisionen kommt...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?