26.02.11 18:02 Uhr
 3.300
 

Kritik der Wissenschaftler an Karl-Theodor zu Guttenberg wird immer heftiger

Wütend attackieren immer mehr Wissenschaftler den Verteidigungsminister bezüglich der Plagiatsaffäre und verurteilen den Diebstahl von fremden geistigen Eigentums in Guttenbergs Dissertation. Der Bayreuther Staatsrechtsprofessor Oliver Lepsius wirft Guttenberg Realitätsverlust vor.

Seine Aussage "Wir sind einem Betrüger aufgesessen" verschärft er, indem er Guttenberg eine Dreistigkeit ohne gleichen unterstellt, mit der er "honorige Personen der Universität" betrogen habe. Er unterstellt Guttenberg, dass er "planmäßig und systematisch" fremde Texte zum Plagiat zusammenfügte.

Der Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), Matthias Kleiner, hob hervor, dass Wissenschaftler ihre Ideen und Erkenntnisse teilen und nicht entwenden. Viele Doktoranden werfen der Kanzlerin vor, sie verhöhne durch ihre Äußerungen bezüglich ihrer Personalpolitik ehrliche Doktoranden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lina-i
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Kritik, Wissenschaftler, Karl-Theodor zu Guttenberg, Plagiat
Quelle: www.news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2011 18:02 Uhr von lina-i
 
+39 | -10
 
ANZEIGEN
Der Druck seitens der Wissenschaft wächst jeden Tag. Es ist für niemanden verständlich, dass zu Guttenberg ungestraft für seine groben Verfehlungen bleibt. Irgend wann wird die Kanzlerin hoffentlich merken, dass sie auf das falsche Pferd gesetzt hat.
Kommentar ansehen
26.02.2011 19:26 Uhr von vega94
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Endlich spricht mal jemand Klartext!! Der Typ soll endlich abdanken!
Arrogant, unsympathisch, Mediengeil, und jetzt auch noch unglaubwürdig...

Deutschland, wach auf!!
Kommentar ansehen
26.02.2011 19:40 Uhr von tenge
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
guttenberg als kanzler? was sollen wir unseren kindern erzählen?
das man durch lug und betrug zum kanzler aufsteigen kann und das volk weiß noch bescheid? sehr witzig.
von wegen "dreckskampagne der opposition", das guttenberg besch**sen hat liegt auf der hand. da braucht es keine opposition die der union schadet, das macht sie schon selber.
Kommentar ansehen
26.02.2011 19:49 Uhr von norge
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Judas II: bist du auf droge? anders kann ich deinen kommentar nicht werten!
Kommentar ansehen
26.02.2011 19:52 Uhr von masteroftheuniverse
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@wil: vor dieser plagiatsaffäre hätte ich auch darauf gewettet, dass er uns als nächster bundeskanzler vorgesetzt werden würde..

aber jetzt??
Kommentar ansehen
26.02.2011 20:35 Uhr von W.Marvel
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Das Interview mit Prof. Dr. Oliver Lepsius, dem Nachfolger von zu Guttenbergs Doktorvater, ist hier zu sehen:
http://www.br-online.de/...

Er findet sehr klare und drastische Worte zum Verhalten von zu Guttenberg.
Kommentar ansehen
26.02.2011 20:38 Uhr von Ich_denke_erst
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
Irgendwie habe ich etwas verpasst: Der Nachweis des Betruges ist bisher noch nicht erbracht.
Er selber gibt ja die Fehler zu - und die hat er begangen indem er anscheinend nicht sorgfältig gearbeitet hat.
Aber wissentlich Betrug ist noch nicht nachgewiesen!

Legen die die hier vorschnell urteilen die gleichen Massstäbe bei euch sich ?

Da ist mir den Kommentaren hier zu viel persönliches dabei - der Neidfaktor lässt grüßen!

Ich habe bei meinen Uni Scheinen auch geschummelt - und mit mir die Hälfte der mit mir Studierenden - und die Dozenten haben das auch noch absichtlich übersehen weil es zuviel Arbeit für sie gewesen wäre das alles zu überprüfen. Nur bin ich halt kein Minister geworden und habe keinen Doktor gemacht - so fällt das nicht auf.

Nächste Frage: Er hat eine Doktorvater und die Arbeit wird in einem Gremium beurteilt - warum hat da keiner etwas bemerkt?
Nächste Frage: Warum taucht das erst jetzt auf? Und dann macht das einer puplik dessen politische Ausrichtung zufällig ganz anders ist?

Wir sollen alle gesteuert werden und die meisten machen mit, lassen sich beeinflussen und dröhnen ohne Hintergrundwissen.
Kommentar ansehen
26.02.2011 21:26 Uhr von lamm78
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich dachte immer titel werden geprüft wenn man sich wo mit bewirbt, ein schelm wer da an vettern wirtschaft denkt.
Kommentar ansehen
26.02.2011 21:35 Uhr von certicek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vetternwirtschaft möglich: Sicher geht es auch darum. Ich denke, viele Leute wissen nicht, daß sein Großvater Mitbegründer der CSU und von 1967-69 Staatssekretär unter Kiesinger war.
Kommentar ansehen
26.02.2011 22:23 Uhr von Wewuma
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Das ist eine verlogene heuchlerische Diskussion: Immerhin hat Guttenberg zugegeben das er wie auch immer - etwas falsch gemacht hat und seinen Doktortitel zurückgegeben - obwohl man das üblicher Weise gar nicht kann.

Gleichzeitig ist ein RECHTSKRÄFTIG VERURTEILTER Justizminister weiter im Amt und keine Sau regt sich darüber auf.

Sein zuständiger Ministerpräsident Kurt Beck meinte in der entsprechenden Landtagsitzung in Rld.Pfalz, dass man eine Amtsenthebung wegen des Verlustes der Pensionen etc. doch nicht verlangen könne, der -wegen Missachtung der Dienstpflichten - verurteilte Justizminister müsse im Amt bleiben, er sei ein EHRENMANN.

Ich könnte kotzen, angesichts solcher Heuchelei, wenn sich jetzt Leute über Guttenberg echauvieren.


[ nachträglich editiert von Wewuma ]
Kommentar ansehen
26.02.2011 22:33 Uhr von certicek
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Halma: tja... vom Raubritter zum Raubkopierer ;-))
Kommentar ansehen
26.02.2011 22:42 Uhr von certicek
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@1984: LOL. Naja sonst bist Du schneller...smile

machen wir es so:

http://www.ndr.de/...

[ nachträglich editiert von certicek ]
Kommentar ansehen
26.02.2011 22:52 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Politik wird immer unglaubhafter Doktoren zeichnen sich durch besonderes Wissen, und die Fähigkeit eine Arbeit langjährig durchzuhalten aus. Quasi eine Art Reife.
In der Politik braucht man solche Leute jedoch nicht. In Spitzenämter braucht man einfache Leute mit Geschick im Betrügen und Lügen.
Das sieht man auch bei der Arbeit von Fr. Merkel und Kollegen. Immer mehr Bürger haben so langsam das Gefühl, dass es jeder Depp besser könnte.
Wer natürlich Bild liest und sich auch von Dieter Bohlen´s DSDS verarschen lässt, wird dies niemals merken.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
26.02.2011 22:56 Uhr von Brotmitkaese
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Leider gibt: es hier noch Leute , die Glauben das Guttenberg immernoch beliebt ist bei den Bürgern.
Dem ist aber nicht so, in den meissten Umfragen sind die Leute gegen Guttenberg und für einen Rücktritt des Ministers.

Nur die Bild sieht das natürlich anders, ist aber auch kein Wunder, denn die Guttenbergs sind Gute freunde der Bild^^

So auch die Redakteurin der Bild am Sonntag die nebenbei Guttenbergs Biografie schreibt, und eine enge Freundin der Guttenbergs ist!!

Was mir auch nicht in den Kopf will ist , das es Leute gibt die einerseits rumheulen das Politiker Lügner und Betrüger sind, und jetzt haben die den beweiss das mindestens einer von ihnen einer ist(guttenberg)finden es aber nicht so schlimm???why??

Ich sage weg mit ihm und allen Politikern denen mann nachweisen kann das sie Lügen und Betrügen egal welcher Partei sie angehören!!
Kommentar ansehen
26.02.2011 23:53 Uhr von DiegoDeLaVega
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
meine: güte. jetzt reichts aber langsam mit guttenburg dies guttenberg das. jaja bla bla wir haben es gecheckt es war sehr bööösse was er gemacht hat aber langsam ist es gut.

deutschland hat wichtigere probleme als das öÖ
Kommentar ansehen
27.02.2011 00:41 Uhr von derNameIstProgramm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: normalerweise kritisiere ich ja solche News wie diese, da es hier um Hetze geht und nicht mehr um die ursprünglichen Geschehnisse.

Aber auch ich muss meine Bedenken äußern, wenn nun die gut gebildeten Wissenschaftler ein Problem bei Merkel / Guttenberg sehen. Das könnte die CDU/CSU noch Stimmen bei der nächsten Wahl kosten, schließlich wählen ja besonders Akademiker und ähnlich gebildete Menschen diese Parteien.

Aber letztendlich denke ich, dass diese Menschen zwischen einer solchen Affaire und der generellen Politik der Regierung unterscheiden können und sich daher das Wahlverhalten wohl nicht ändern wird.
Kommentar ansehen
27.02.2011 00:44 Uhr von derNameIstProgramm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Brotmitkaese: "Dem ist aber nicht so, in den meissten Umfragen sind die Leute gegen Guttenberg und für einen Rücktritt des Ministers."

Das interessiert mich jetzt aber. Von welchen seriösen Umfragen redest du denn bitte? Würde mich über Referenzen freuen, kannst ja keine Behauptung ohne Referenz aufstellen, oder?

Aber bitte jetzt nicht mit irgendwelchen Online-Umfragen kommen, die jedes zweite Skriptkiddie nach eigenen Wünschen beeinflussen kann.
Kommentar ansehen
27.02.2011 00:54 Uhr von Perisecor
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ brotmitkaese: Schwachsinn.

http://www.nachrichten.de/...
-> emnid

http://www.rp-online.de/...
-> forsa

Aber vielleicht findest du ja noch angesehenere Institute .... :D
Kommentar ansehen
27.02.2011 02:04 Uhr von sabun
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin dafür, dass alle Politiker mal auf Herz und Nieren überprüft werden sollen. Desweiteren sollte die Bundesrepublik eine Anwesenheitsliste führen und bei nichterscheinen eine Kürzung Ihrer Gehälter in Kauf nehmen.
Kommentar ansehen
27.02.2011 03:24 Uhr von Serverhorst32
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ich denke er wollte es aussitzen aber nachdem ständig irgendwas neues auftaucht geht das schlecht ...

- Die Uni ermittelt gegen ihn wegen Betrug
- Der Bundestag wegen Amtsmissbrauch

- Sein Lebenslauf wurde "geschönt" bzw. gefälscht
- Ein weiterer Artikel bzw. Bericht wurde kopiert bzw. abgeschrieben und zwar bei einem Thema was direkt SEINE ARBEIT betrifft. Soviel zu den Leuten die sagen, seine Betrügereien hätten nichts mit seiner Arbeit zu tun.

Der sollte endlich abhauen, dem glaubt doch eh keiner mehr. Was da alles aufgedeckt hat lügt und betrügt der Typ doch ständig. Der soll sich seine 600 Mio € geerbte Adelsmillionen packen in den verlogenen A*** schieben und abhauen.
Kommentar ansehen
27.02.2011 08:21 Uhr von bueyuekt
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@DiegoDeLaVega: NEIN, du hast es nicht kapiert! Genau DAS ist Deutschlands
Problem. Solche Leute kommen mit solchen Aktionen durch
und müssen für Ihr Handeln und Verhalten keine Konsequenzen
tragen.

Wieso sollte dann das Volk sich Verantwortungsvoll verhalten,
wenn es die eigenen Politiker nicht machen??
Wollen wir italienische, türkische oder griechische Verhältnisse?
Dort ist es Gang und Gebe mit Betrug sich bejubeln zu lassen!

Jeder Dopingsünder wird entsprechend bestraft. Jeder
Diebstahl in einem Supermarkt wird bestraft mit Hausverbot.

Wer solche Zustände akzeptiert, kann genauso gut den Rechts-
staat und die Demokratie aufheben! Wir brauchen endlich
wieder ein Land, indem alle glecih sind und eben konsequenzen
für IHR Verhalten tragen müssen. Politiker, Manager und der
einfache Arbeiter.

Aber du willst das ja nicht weil, ehm, warum nochmal willst du
das nicht?? Achso, ein Betrüger ist sicherlich viel besser für
das Volk, weil er nur das Beste für das Volk möchte. Stimmts??

Die Frage ist doch, warum muss er Betrügen?

[ nachträglich editiert von bueyuekt ]
Kommentar ansehen
27.02.2011 09:37 Uhr von derNameIstProgramm
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@bueyuekt: "Solche Leute kommen mit solchen Aktionen durch und müssen für Ihr Handeln und Verhalten keine Konsequenzen
tragen."

Das ist doch nicht richtig. Er hat seinen Doktortitel wieder zurückgegeben (oder hätte es müssen wenn er es nicht von sich aus gemacht hätte). Desweiteren droht ihm eine Klage wegen Copyright-Verletzungen. Das ist nunmal das, was er sich rechtlich eingebrockt hat.

Aber die Kritiker hier fordern ein Zurücktreten aus seinem Job. Dies hat jedoch nichts mit den Ereignissen zu tun, sondern ist auf dem Mist der Opposition gewachsen. Wäre Guttenberg kein Politiker sondern irgendein Angestellter, würde das wohl der Arbeitgeber gar nicht so leicht erfahren. Erkläre mir doch bitte, warum andere Maßstäbe für Personen im öffentlichen Leben gelten sollen als für jeden anderen Mneschen. Ist es nicht genau das, was du kritisierst?
Kommentar ansehen
27.02.2011 09:42 Uhr von x-gon
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Guttenberg, ist wie viele andere Politiker auch. Betrügen und lügen wo es nur geht. Meiner Meinung nach hat er noch nicht mal die entsprechenden Voraussetzungen als Verteidigungsminister.
Habe bereits Strafanzeige gegen Ihn eingereicht. Mal gucken ob das LKA Stuttgart wirklich die Ermittlungen aufnimmt. Guttenberg soll sich dafür wie jeder andere auch die Konsequenzen tragen.
Kommentar ansehen
27.02.2011 10:34 Uhr von :raven:
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Immer mehr Details kommen an die Oberfläche! Während des Doktorats ließ Rhön-Klinikum (eine Aktiengesellschaft), an der die Familie Guttenberg große Anteile besitzt und deren Aufsichtsrat Guttenberg angehört, der Universität Bayreuth 750.000 Euro zukommen. Wofür?

War das der Preis für das Augenzudrücken?
Für die Auszeichnung "summa cum laude"?
Oder dafür, dass er den Titel bereits vor Prüfung seiner Promotion tragen durfte?
Oder alles zusammen?

Was er wohl dem Ghostwriter gezahlt hat?

Guttenbergs Tage sind gezählt. Soviel Dreistigkeit läßt sich selbst der ansonsten taube Michel nicht gefallen. Gestern wurde in Berlin gegen Guttenberg demonstriert und sein Rücktritt gefordert.

http://www.open-report.de/...

[ nachträglich editiert von :raven: ]
Kommentar ansehen
27.02.2011 10:45 Uhr von derNameIstProgramm
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Halma: "Einmal die persönliche Verantwortung bei dem Plagiat, für dessen Richtigkeit er sein Ehrenwort gab."
Wo gab er sein Ehrenwort? Über eine Quelle würde ich mich freuen...

"Und die Verantwortung für die Vorfälle in der Bundeswehr"
Um die Vorfälle in der Bundeswehr geht es aber momentan nicht. Das interessiert momentan weder das Volk (siehe News hier, auch wenn Shortnews bei Leibe nicht repräsentativ ist) als auch die Politiker (betrachte die aktuellen Bundestag-Diskussionen). Inwiefern sein Handeln mit der Bundeswehr richtig oder falsch war, sollte unabhängig von der aktuell diskutierten Situation bewertet werden.

"Ich kann verstehen das die Opposition sich so aufregt, denkt irgendwer die CDU und FDP würden sich in der Opposition nicht ähnlich verhalten? "
Da gebe ich dir absolut recht, natürlich würden sich CDU und FDP in der Opposition genauso verhalten. Ich würde sie dann genauso dafür kritisieren.

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?