26.02.11 18:00 Uhr
 735
 

Fußball/FC Bayern München: Franz Beckenbauer braucht keine Dortmunder

Woche für Woche spielt sich die junge Dortmunder Mannschaft in den Fokus. Ottmar Hitzfeld riet seinem ehemaligen Verein bereits, sich um die jungen Wilden wie Nuri Sahin, Mats Hummels und Mario Götze zu bemühen.

Dem widerspricht Ehrenpräsident Franz Beckenbauer allerdings entschieden.

Seiner Meinung nach besteht überhaupt kein Bedarf an den Dortmunder Jungstars: "Unser Spielermaterial reicht, da hilft kein Dortmunder weiter".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Feingeist
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Borussia Dortmund, Verein, Franz Beckenbauer
Quelle: www.goal.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2011 18:09 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na,ja: Franz Beckenbauer ist die "Graue Eminenz" im Hintergrund des FC..aber ob er wirklich noch so viel beim managen des FC zu sagen hat..er kann vllt. Ratschläge geben..den Rest machen die Bosse des FC Bayern..
Kommentar ansehen
26.02.2011 18:39 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Götze und Sahin gebe ich ihm Recht: aber über einen Rückkauf von Hummels sollte man tatsächlich nachdenken. Aber letzten Endes reicht das Spielermaterial des FCB auf den Positionen auch aus. Nen LV wäre nciht schlecht, die IV muss sich einfach nur einspielen und dann klappts ja auch
Kommentar ansehen
26.02.2011 23:56 Uhr von Khaludi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was hitzfeld sagt ist richtig, er hat die bayern sehr erfolgreich gemacht!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?