26.02.11 15:50 Uhr
 167
 

Irak: Anschlag auf Ölförderung

Die größte Ölraffinerie im Irak ist durch einen Anschlag schwer beschädigt worden. Sie wurde unterdessen geschlossen.

Durch die Explosionen in der Nacht zum Samstag brach ein Großbrand aus, die Feuerwehr hat ihn mittlerweile unter Kontrolle. Behördenangaben zufolge seien vier Arbeiter getötet worden.

Der zuständige Provinzgouverneur Ahmed al-Dschuburi sprach von lange andauernden Reparaturmaßnahmen. Zugleich äußerte er die Hoffnung, in den nächsten Tagen die Produktion teilweise wieder beginnen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terror, Irak, Anschlag, Bombe, Ölförderung
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei legt Erpresser mit vermeintlichem Sex-Date herein
Missbrauch Minderjähriger:Weltweite Fahndung nach Olympiastar Peter Seisenbacher
Kirgisien: Flugzeugabsturz - mindestens 35 Tote