26.02.11 15:47 Uhr
 214
 

Baustopp für Mega-Wasserkraftwerk in Brasilien

Ein für das brasilianische Amazonas-Gebiet gedachtes Wasserkraftwerk und dessen Bau konnten im letzten Moment doch noch durch einen Richter aus Belém im Teilstaat Pará gestoppt werden. Der zuständige Richter hob eine Teilzulassung der Umweltbehörden auf.

Hinzu kommt, dass die Finanzierung für das Projekt von 8,5 Milliarden Euro vorerst vom Staat auf Eis gelegt wurde. Zuvor kam es im Rahmen des Projektes zu Rodungen von 240 Hektar Wald für welche die Umweltbehörde eine Genehmigung erteilte.

Der Richter entschied, dass das Projekt erst fortgesetzt werden dürfe, wenn die Umweltauflagen entsprechend erfüllt wurden oder die Einsprüche per Gerichtsverhandlung endgültig entschieden sind. Das Kraftwerk wäre mit einer Gesamtleistung von 11.000kW das drittgrößte der Welt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Brasilien, Baustopp, Wasserkraftwerk
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht
Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts