26.02.11 15:12 Uhr
 1.025
 

USA: Gelähmter Turner kann dank hypothermischer Behandlung wieder gehen

Ärzten aus Miami ist es gelungen einem gelähmten Sportler, dessen Wirbelsäule beschädigt war, das Gehen wieder zu ermöglichen.

Der 20-jährige Jorge Valdez landete nach einem unglücklichen Sturz auf seinem Kopf und konnte danach weder seine Beine, noch seine Hände bewegen. Es wurde befürchtet, dass er nie wieder gehen kann. Die Ärzte haben beschlossen, eine hypothermische Behandlung bei ihm einzusetzen.

Dafür wurde seine Körpertemperatur auf 33,5 Grad Celsius gesenkt, um die Entzündung und die Schwellung an der verletzten Stelle zu reduzieren. Valdez konnte eine Woche später das Krankenhaus verlassen - und zwar auf seinen Beinen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Medizin, Behandlung, Turner
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Evolutionsbiologe züchtet Füchse zu handzahmen Haustieren um