26.02.11 13:40 Uhr
 138
 

Rechte für Fluggäste werden erweitert und gleichzeitig teuer

In Zukunft sollen Fluggäste mehr Rechte erhalten und im Gegenzug dafür zahlen.

Nach einem Vorschlag des Bundesverbands für Fluggesellschaften soll eine Schlichtungsstelle entstehen, worüber gerade mit dem Bundesjustizministerium verhandelt wird.

Kostenlos wird dies aber nicht sein. Angedacht sind 50 Euro "Eingangsgebühr" im Streitfall. Mit der Gebühr will man die große Flut der nicht gerechtfertigten Ansprüche etwas eindämmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Flug, Service, Schlichtung
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH: Sofortueberweisung.de kein zumutbares Zahlungsmittel
Chinesen empört über sexistische Audi-Werbung: Frau wie Gebrauchtwagen behandelt
Schottische Insel mit Mord in Vergangenheit günstig zu verkaufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2011 13:40 Uhr von spencinator78
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist um einiges ausführlicher, bitte auch dort lesen. Alles in allem finde ich die Idee gut, auch die Umsetzung mit der Eingangsgebühr findet meine Zustimmung.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?