26.02.11 13:30 Uhr
 674
 

Genfer Autosalon: Tuning-Firma "AC Schnitzer" zeigt neue Autos

Die deutsche Tuning-Schmiede AC Schnitzer will auf dem Genfer Autosalon zwei neue Modelle vorstellen.

Einerseits wird der "99d" präsentiert, ein Auto auf Basis des BMW Z4 Roadsters. Er wurde mit dem "Efficient Dynamics"-System ausgerüstet und verbraucht nun bei 190 PS nur 3,8 Liter. Der Name 99d nennt den CO²-Ausstoß, nämlich nur 99g/Km.

Für PS-Freaks hat Schnitzer den BMW 550i umgebaut. Er nennt sich "ACS 5 Sport S" und hat einen 540-PS-Motor mit 320 Km/h Spitze. Für beide Fahrzeuge werden jeweils 149 000 Euro fällig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: oPoSpi
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Firma, Tuning, Autosalon
Quelle: www.nwzonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China kopiert die G-Klasse
Vorsicht Blitzer: Darf man per Lichthupe andere Verkehrsteilnehmer warnen?
Verkehr: Heute findet in ganz Deutschland ein Blitzmarathon statt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2011 10:00 Uhr von zzero
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Interessant wäre wie viel co² Ausstoß der größere davon hat. xD

Die Überschrift ist aber keine NEWS, es ist klar das AC und die ganzen anderen Firmen Autos in Genf zeigen. ;)
Kommentar ansehen
28.02.2011 01:13 Uhr von DerClownz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er wurde mit dem "Efficient Dynamics"-System ausgerüstet und verbraucht nun bei 190 PS nur 3,8 Liter.

Das will ich sehen!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?