26.02.11 11:56 Uhr
 181
 

Ägypten: Militär entschuldigt sich für hartes Vorgehen

Eine Gruppe von Demonstranten harrte zwei Wochen nach dem Rücktritt von Husni Mubarak auf dem Tahrir-Platz in Kairo aus, um gegen den noch im Amt gebliebenen Ministerpräsident Ahmed Shafik zu demonstrieren.

Weiterhin befanden sie sich auch dort, damit politische Häftlinge freigelassen werden und durch die Unruhen aktivierte Notgesetze wieder aufgehoben werden. Bei diesen Demonstrationen wurden allerdings einige von der Armee verprügelt.

Vier andere Demonstranten wurden festgenommen. Der Oberste Rat der Streitkräfte entschuldigte sich jetzt für dieses Vorgehen der Armee, weil diese nicht vorsätzlich den Demonstranten schaden wollten. Weiterhin erklärte der Rat, dass so etwas nie wieder vorkommen werde.


WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ägypten, Militär, Entschuldigung, Vorgehen
Quelle: www.nzz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Juso-Chef Kühnert wirbt für "NoGroKo"
Schweden führt Behörde für die Gleichstellung von Frauen ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?