26.02.11 10:12 Uhr
 846
 

USA: Lehrerin gibt zu, einen autistischen Schüler mit Klebeband gefesselt zu haben

Eine Lehrerin aus Cherokee County, USA, wurde jetzt zu sechs Jahren auf Bewährung und einer Geldstrafe von 2000 US-Dollar verurteilt.

Sie gab zu, einen Schüler, der unter Autismus leidet, mit Klebeband gefesselt zu haben. Außerdem soll sie wiederholt ein blindes Mädchen unter den Tisch gesteckt haben.

Die 45-jährige Laurie P. und die 51-jährige Schulaushilfe Nancy C. wurden 2009 verhaftet, nachdem die Vorfälle bekannt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Schüler, Lehrer, Autismus, Klebeband
Quelle: www.ajc.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt
Regensburg: Mann sticht am hellichten Tag mit Messer auf anderen ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2011 10:46 Uhr von str8fromthaNebula
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
solche menschen wer sich an behinderten vergreift gehört verdammt hart bestraft,die behinderten und die kinder sind die einzigen teil der gesellschaft die absolut unschuldig sind und damit is das absolut unbegründ- und unendschuldbar ...
sie is einfach scheiße und verdient ihre strafe !

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]
Kommentar ansehen
26.02.2011 10:55 Uhr von Last_Judgement
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
diese "Frau" sieht auch schon ziemlich komisch aus....
Kommentar ansehen
26.02.2011 11:26 Uhr von DerMaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich der Vaten von dem Kind wäre, ginge es dieser Frau jetzt verdammt schlecht. Kanst auf Bewährung tut nämlich nicht weh...
Kommentar ansehen
26.02.2011 17:50 Uhr von Earaendil
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Verkommene Person: Strafe auf Bewährung ist ja mal wieder ein Witz.
Kann sein ,daß diese Vorgänge die Kinder traumatisiert haben .. und dieser Kackvogel muss dafür so gut wie garnicht einstehn.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?