26.02.11 09:51 Uhr
 133
 

Elfenbeinküste: Machtkampf eskaliert

In der Elfenbeinküste weitet sich der Machtkampf zwischen Regierung und Opposition aus. Die ansässigen Medien sprechen von unsichtbaren Kommandos, welche für den Rivalen des Präsidenten, Alassane Ouattarra, tätig seien.

Bereits seit Wochen toben die Kämpfe zwischen Präsident Gbagbos und Ouattara. Dieser sieht sich als Sieger der Präsidentenwahl an. Der Amtsinhaber weigert sich bislang, den Wahlsieg anzuerkennen.

Resultat der Machtkampfes ist eine Flüchtlingswelle ins Nachbarland Liberia. Nach Angaben der UNHCR seien dort bereits 45.000 Flüchtlinge aus der Elfenbeinküste eingetroffen. Im Westen der Elfenbeinküste sind noch weitere Menschen auf der Flucht.


WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Machtkampf, Elfenbeinküste, Liberia, Flüchtlingswelle
Quelle: www.nzz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?