26.02.11 09:37 Uhr
 1.050
 

Wie Gletschermann Ötzi aussah: Wissenschaftler rekonstruierten sein Gesicht

Die 5.200 Jahre alte Mumie des sogenannten Gletschermannes Ötzi, die vor 20 Jahren in den Alpen in Südtirol gefunden wurde, hat jetzt ein Gesicht bekommen.

Wissenschaftler aus den Niederlanden haben die 3-D-Ansicht des Schädels und auch Bilder von Röntgen- und CT-Aufnahmen als Vorlage genommen.

Daraus rekonstruierten sie ein lebensechtes Modell. Dieses Modell wird ab dem 1. Mai in Bozen im Südtiroler Archäologiemuseum unter dem Motto "Ötzi20" ausgestellt.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Gesicht, Ötzi, Rekonstruktion
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion
Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität
Forscher: Rothaarige Menschen haben genetische Superkräfte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2011 12:18 Uhr von Odino
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Auch wenn die News interessant ist, bekommt sie dennoch ein - da BILD als Quellenangabe.
Kommentar ansehen
27.02.2011 21:43 Uhr von CoffeMaker
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"...wenn die News interessant ist, bekommt sie dennoch ein - da BILD als Quellenangabe. "

LOL man kanns auch übertreiben mit der Bild-Verteufelung. Wenn du klug genug bist dann kannst du unterscheiden was Märchen und was Wahrheit ist. Eine interessante News deswegen Minus zugeben weil einem die Quelle nicht passt zeugt nicht von Charakter. Sorry.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?